Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Die schönsten 50er-Retro-Serien

Die aktuelle Hype-Serie «The Marvelous Mrs. Maisel» zeigt, wie viel Freude uns 50er-Jahre Retroserien machen können. Die Serie über den Karrierestart einer jüdischen Stand-up-Comedienne ist aber in guter Gesellschaft. Hier sind fünf gute Serien, die in den 50er-Jahren spielen.

  • 1. «The Marvelous Mrs. Maisel»

    Feelgood-Serie mit Tiefgang - so könnte man das neue Werk der Macher von «Gilmore Girls» bezeichnen. Auf äusserst mitreissende Art und Weise zeigt «The Marvelous Mrs. Maisel», wie sich die jüdische Hausfrau Miriam Maisel nach der Trennung von ihrem Ehemann ihren eigenen Weg sucht. Im New York der späten 50er-Jahre hatten es alleinstehende Frauen mit Kindern nicht gerade einfach. Miriam hat zwar das Privileg reicher Eltern, deren äusserst traditionelle gesellschaftliche Vorstellungen vereinfachen Ihr den Weg zu einem eigenständigen Leben aber nicht gerade. Trotzdem geht die junge Frau ihrer Leidenschaft nach und versucht, Stand-up-Comedienne zu werden. Verfügbar via Amazon Prime Video.

  • 2. «Ku'damm 56»

    Auch die ZDF-Serie zeigt das Leben in der Grossstadt aus der Perspektive einer jungen Frau. Im Gegensatz zu «Mrs. Maisel» stehen bei «Ku'damm 56» aber häufig die bitteren Momente für Hauptperson Monika Schöllack im Vordergrund. Sie flog aus der Haushaltsschule, wird von einem potentiellen Ehemann vergewaltigt und von ihrer bösen Mutter konstant als nutzlos beschimpft. Hoffnung auf ein besseres Leben spendet ihr einzig der Rock'n'Roll-Tanz, den sie mit wachsender Leidenschaft verfolgt. Spannend anzusehen ist in der gut gemachten Serie das Nachkriegs-Berlin der 50er-Jahre. Figuren und Handlung sind etwas klischiert und erinnern an eine Seifenoper. Gute Unterhaltung ist die Serie allemal. Verfügbar auf Netflix.

  • 3. «Call the Midwife»

    Die erfolgreichste Serie der britischen BBC zeigt das harte Leben im verarmten Londoner East End. Im Arbeiterviertel Poplar ist in den 50er-Jahren für kaum etwas Geld vorhanden - auch nicht für Geburtshilfe. Die Nonnen des Klosters Nonnatu sind ein Segen für das Quartier, denn sie leisten armen Familien kostenfreie Geburtshilfe. «Call the Midwife» ist eine spannende Sozialstudie und zeigt unter anderem die ersten Versuche mit Lachgas bei Geburten und die Einführung von ersten Verhütungsmitteln. Im Free TV auf BBC one läuft derzeit die fünfte Staffel. Bei Netflix sind alle Staffeln verfügbar.

  • 4. «Masters of Sex»

    Der Arzt William Masters und die Wissenschaftlerin Virginia Johnson revolutionierten in den 1950er- und 1960er-Jahren die Sexualforschung. Die Serie zeigt den Kampf der Forscher gegen die Vorurteile über Sex und die Prüderie der Gesellschaft. Das Forschungsprojekt sorgt auch in ihrem Privatleben für Turbulenzen. SRF zeigte die erste Staffel von «Masters of Sex». Derzeit ist die Serie verfügbar als legaler Download bei diversen Portalen und als DVD.

  • 5. «Mad Men»

    Natürlich absolut zu unrecht am unteren Ende dieser Liste: Die Kultserie «Mad Men». Sie startete bereits 2007 und gehört zu den Wegbereitern des grossen Serientrends. Als 50er-Retro-Serie bleibt sie unübertroffen: Keine nachfolgende Show zeigte das damalige Grossstadtleben so vielschichtig mit spannenden Figuren und vor allem unendlich viel schönem 50er-Interieur und Kleidern. SRF zeigte alle sieben Staffeln von «Mad Men». Derzeit ist die Serie auf Netflix verfügbar.