Florence Fischer moderiert «Sherlock hol’s»

Bislang war die 30-jährige Zürcherin bei SRF 3 und Virus als Redaktorin im Einsatz, nun erobert sie den Bildschirm: SRF zwei hat zwölf Moderations-Talente gecastet und alle für gut, aber Florence für am besten befunden. Wie sie das Rennen gemacht hat, seht ihr in der ersten Folge.

In der ersten Folge von «Sherlock hol’s» seid ihr beim Casting dabei, in dem für alle Beteiligten viel auf dem Spiel stand: Eine eigene Sendung für die Moderations-Talente, 1000 Franken für die zufällig auf der Strasse ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten.

So funktioniert «Sherlock hol’s»

Florence Fischer mit einer Kandidatin.

Bildlegende: Kandidatin gefunden: Florence Fischer in Aktion. SRF

Wer dem Lockruf des Geldes folgt, muss Vollgas geben und in fünf Minuten drei Personen aus der Menschenmasse fischen, die eine bestimmte Bedingung erfüllen: Zum Beispiel Männer mit rasierten Achseln oder Leute, die in den letzten 24 Stunden bei Mama angerufen haben. Dabei dürfen die Kandidatinnen und Kandidaten nur fünf «Verdächtige» befragen. Wer den richtigen Riecher hat, streicht die 1000 Franken ein.

Täglich um 18.30 Uhr auf SRF zwei

Wie sich Florence Fischer und ihre Zufalls-Kandidaten schlagen, könnt ihr in dieser Woche ausgiebig verfolgen: «Sherlock hol's» läuft diese Woche von Montag bis Donnerstag ab 18.30 Uhr auf SRF zwei. Und die Drehpannen, die gibt es schon hier und jetzt.

Sendung zu diesem Artikel