#hoisrf3 - Twitterer besuchen uns im Studio

Statt virtuell, mal ganz real: 10 Follower von SRF 3 kamen im Radiohaus vorbei, trafen Nik Hartmann und Franziska von Grünigen - und zwitscherten dabei natürlich eifrig.

Der Fototermin war der einzige Moment, in dem nicht getwittert wurde.

Bildlegende: Nik und die Twitter-Meute Der Fototermin war der einzige Moment, in dem nicht getwittert wurde. SRF 3

Vor wenigen Wochen knackte SRF 3 die Marke von 20'000 Followern. Als Dankeschön luden wir zu einer kleinen Tour durch unser Studio. Wer schnell auf unseren Tweet reagierte, konnte sich einen der begehrten Plätze sichern. Hier sind die Eindrücke unserer 10 Gäste, von ihnen live gezwitschert.

Gern geschehen. Wobei wir natürlich schon ein wenig Lampenfieber hatten. Denn wenn plötzlich Hardcore-Twitterer im Studio stehen, schauen die uns natürlich genau auf die Finger.

Das Interesse für unsere Technik war gross. Nik Hartmann erklärte die Regler und Knöpfe.

Vor dem Entern des Studios machten wir es uns in der Lounge gemütlich. Franziska von Grünigen erzählte, dass sie wegen Social Media heute anders Radio macht.

« Früher musste ich mich  nur auf die nächste Moderation vorbereiten, heute lese ich auch Facebook, Twitter und Mails. Man muss sich gut konzentrieren, um nicht das Kerngeschäft aus den Augen zu verlieren. »

Nicht nur Anwesende interessierten sich für das Treffen. Das ist eben das Tolle an Twitter: Man ist irgendwie live dabei, egal wo man ist.

Antwort: Es gab Sandwiches und Getränke. Dies nach einem kurzen Rundgang durchs Radiogebäude. Ein Blick in unser altehrwürdiges Studio 1 durfte dabei nicht fehlen.

Speziell war es schon, all die Twitternamen plötzlich real zu sehen. Die Angst war jedoch unbegründet.

Schon auf dem Weg ins Studio twitterten unsere Follower eifrig.

Und Nik versicherte sich früh genug des leiblichen Wohls unserer Gäste.

Viele wollten ans Treffen kommen, die schnellsten 10 durften. Der Event wird aber sicher nicht der Letzte dieser Art gewesen sein.

Wer uns noch nicht folgt, dies aber tun möchte: twitter.com/srf3 ist unser Kanal.