Im Schlaraffenland: von Stand zu Stand

Die Herbstmessen schiessen derzeit wieder wie Pilze aus dem Boden. Und Hand aufs Herz: Den meisten Besuchern solcher Messen geht's doch vor allem um eines, nämlich ums Essen. Wir haben Tipps und Tricks für euch, die richtig satt machen.

HESO, ZÜSPA, OLMA oder MÄÄS: Hunderttausende besuchen in diesen Tagen eine Herbstmesse. Schliesslich locken die Leckereien – «Degustieren», nennt man das im Fachjargon. Und die Standbetreiber sind grosszügig.

Auch wenn die Aussteller nicht geizen, waren wir nicht sicher: Ist es möglich, sich an einer Herbstmesse innert kürzester Zeit den Bauch vollzuschlagen?

Probieren ist besser als studieren

Reporterin Daniela Püntener hat's ausprobiert. Sie ass sich nämlich hemmungslos durch die Halle 2 der ZÜSPA und schaffte es sogar, bei den Messerestaurants gratis Essen abzuluchsen.

Essen und Trinken wie im Schlaraffenland und ausser dem Eintritt keinen Rappen bezahlen! Mit ein paar einfachen Tricks und der nötigen Dreistheit ist das möglich.