Mona Vetsch: «Tschau liebe Morgenmenschen»

Bye bye #monAMorgen – nach 17 Jahren Radio am Morgen und Kafi aus dem Becher ist es für mich Zeit für Neues. Schön wars! Viele Momente in diesem Review-Video hätte ich trotzdem lieber verdrängt...

Am Freitag, 23. Juni 2017 ist es soweit: 17 Jahre Morgenradio gehen für mich zu Ende. Unglaublich. Am Anfang haben wir noch Tonbänder geschnitten. Und Hater mussten ihren Frust via Fax ins Studio schicken. Dafür hats aber auch noch keinen interessiert, wie schitter ich am Morgen um fünf Uhr aussehe. #studiocam #nödsofan

Liebe Morgenmenschen, danke, dass ihr mit mir wart und ich euch durchs Morgenleben begleiten durfte. Liebe, Chaos und Augenringe – ich werde sehnsüchtig daran zurückdenken, wenn ich künftig hinter euch im Morgenstau stehe.

Bevor ich mich aber verabschiede, gibt's noch ein letztes Mal #monAMZmorge. Und die Vorbereitungen dafür laufen schon auf Hochtouren.

Und keine Sorge (ha, oder doch?): Ich bleibe euch und SRF 3 treu. Ab 2018 wieder on air. Einfach zu neuer Tageszeit. Ihr wisst ja: es git nur ei grossi Liebi. Freumich!

17 Jahre Mona Vetsch Morgenmoderation in Bildern

(Video: Gina Schuler)

#MonAMZmorge am 23. Juni

Am Freitag 23. Juni moderiert Mona Vetsch das letzte Mal den Morgen bei SRF 3. Schweizer Musiker spielen live im Studio und es gibt ganz viele Überraschungen! Einschalten ab 5 Uhr morgens im Radio und Livestream.