Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Netto-Spielzeit: So viel Sport sehen wir wirklich

Wer American Football schaut, merkt rasch: Grosse Show, viele Pausen, wenig Sport. Wirklich Action wird in der amerikanischen NFL nur gerade 11 Minuten lang geboten. Hier die Netto-Spielzeit von 12 Sportarten. Wer bietet am wenigsten Sport?

Fussball-Junioren bei der Pause
Legende: Beim Fussball gibts 15 Minuten Pause. Und dazu jede Menge Unterbrüche während den 90 Minuten Spiel. Keystone

Platz 12: Tischtennis. Ein Spiel dauert im Schnitt 42 Minuten. Durchschnittlich gab es pro Match 98 Ballwechsel, die jeweils 3,4 Sekunden lang waren. Netto-Spielzeit also: 5:30 Minuten!

Platz 11: Beachvolleyball. Die deutschen Olympiasieger Brink/Reckermann sorgten in London 2012 für reichlich Spannung, doch die Action im Sand betrug bei 47 Minuten Spieldauer gerade mal 10:30

10. Platz: American Football. Nur während 5,8% der Spieldauer einer Partie, die über drei Stunden andauert, gibt es auch wirklich Action – gerade einmal 11 Minuten!

Platz 9: Baseball. Fast drei Stunden Baseball beinhalten weniger als eine Viertelstunde Action. Netto-Spielzeit: 14 Minuten!

8. Platz: Skispringen. Pro Wettbewerb gibt es in der Regel 80 Sprünge á durchschnittlich 12,5 Sekunden. Die Fans sehen somit 16:40 Minuten Aktion

7. Platz: Volleyball. Rund 95 Minuten dauert im Durchschnitt eine Volleyball-Partie, die Ballwechsel nehmen nur einen Bruchteil der Zeit ein – 17:30 Minuten!

Platz 6: Tennis. Die Durchschnittswerte der ATP-Tour: Ein Match dauert 98 Minuten, die effektive Spielzeit 18 Minuten

Platz 5: Basketball. Beim Basketball gibt es auch Aktionen, wenn die Uhr steht: Freiwürfe. Abgezogen wird dagegen die Zeit, bis der Ball nach Körben wieder eingeworfen wird. 43 Minuten Aktions-Anteil!

4. Platz: Handball. Bei einer Spieldauer von 60 Minuten werden 20% ohne Aktion «verschenkt» – 48 Minuten Netto-Spielzeit!

Platz 3: Hockey. 70 Minuten wird insgesamt gespielt, in 58 % dieser Zeit passiert euch etwas – der Topwert! 49 Minuten Netto-Spielzeit reichen zudem auch hier fürs Podium

Platz 2: Fußball. Knapp zwei Drittel der Spieldauer rollt in den Bundesliga-Stadien auch der Ball. Die Spielzeit effektiv: 57 Minuten!

1. Platz: Eishockey. Nur hier sind auch 60 Minuten effektive Spielzeit drin, wo 60 Minuten drauf stehen. Bei jeder Spielunterbrechung wird die Zeit gestoppt – eine volle Stunde Netto-Spielzeit!

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michel B., Zürich
    Spanend beim Fußball wäre, den unterschied zwischen den verschiedenen Ligen(Bundesliga, Serie A,PREMIER LEAGUE... ) zu kennen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nathan Bourquin, Zürich
    Ein Schachspiel kann sicher auch über drei Stunden lang dauern. Die Nettozeit wäre also laut dieser Liste die Zeit, bei der eine Figur bewegt wird. In einem 2 stündigen Actionfilm sieht man insgesamt sicherlich nicht 2 Stunden lang Action. Nun wird hier American Football so gerechnet, als ob es nur um die Action geht. Es geht um weit viel mehr. Das müsste auch berücksichtigt werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Eddie E, Bern
    Da werden aber Äpfel mit Birnen verglichen, zB. ein Tennisspiel mit einem Eishockeymatch. Ersteres dauert in der Schnitt 100 Minuten vom ersten Aufschlag bis zum entscheidenden Punkt - so lange muss der Zuschauer sitzen, um das ganze Match zu sehen. Ein Eishockeymatch dauert zwar vorgegebene 60 Minuten, ein Drittel dauert vom Puckeinwurf bis zur Pausensirene aber so um die 30 Minuten. Dies mal drei plus 2 Drittelspausen ergibt 116 Minuten, welche der Zuschauer mit Zuschauen verbringt = 52%.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen