Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell #ortzumbrüele: Das sind die traurigsten Orte der Schweiz

Wart ihr schon mal im Jammertal, im Elend oder am Ende der Welt? Orte mit derart betrüblichen Namen gibt es tatsächlich. Verratet uns mit dem Hashtag #ortzumbrüele die traurigsten Orte, die ihr kennt - ausgewählte Orte zum Brüele veröffentlichen wir in unserer Best-of-Galerie.

Unsere Top 10 der SRF3- Hörervorschläge:

Platz 10: Lätsch (Kt. SG/ GR/ ZH)
Platz 9: Hudelmoos, Zihlschlacht-Sitterdorf (TG)
Platz 8: Nuttelenstrasse, Pfaffnau (LU)
Platz 7: Hinterkotzigen, Schwarzenberg (LU)
Platz 6: Mördergruebi, Oberiberg (SZ)
Platz 5: Hakab, Nürendsdorf (ZH)
Platz 4: Henkerbrünnli, Haltestelle in Bern
Platz 3: Leichenbrettersee, Zermatt
Platz 2: Totentanz, Basel
Platz 1: Füdlebacke (BE) – Oberburg (BE)

Schweizer Karte, auf der Orte mit traurigen Namen eingezeichnet sind
Legende: Da weint die Schweiz: eine Auswahl an traurigen Orten. Kennt ihr noch mehr? Collage SRF

Wir sammeln auf Social Media

Macht auch mit: Twittert uns eure Beispiele (#ortzumbrüele, Link öffnet in einem neuen Fenster), stellt sie auf Instagram, schreibt uns ein Mail ins Studio oder hier einen Kommentar. Die traurigsten Orte veröffentlichen wir auf dem Instagram-Account ortzumbrueele, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Wer's international mag, dem empfehlen wir den Instagram-Account «sadtopographies» - da findet ihr traurige Orte der ganzen Welt. Etwa den Lonesome Lake, die Disappointment Island oder den Hopeless Mountain.

37 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.