Quizduell: Ihr habt uns die Bude eingerannt!

18 Fragen, zwei Spieler, ein Sieger: Einen Tag lang haben wir mit euch das Wissensquiz auf dem Handy gespielt. Fazit: Wir sind weniger schlau, als wir dachten.

Zu sehen ist ein Smartphone-Bildschirm und die Frage: Welche SRF 3 Stimme hat das Wissensmagazin Einstein moderiert. Dazu vier Antwortmöglichkeiten: Eine Antwort leuchtet Grün. Es ist der Name Mario Torriani.

Bildlegende: Diese Frage beantworten SRF 3-Hörer natürlich im Schlaf. SRF

Hörer Yannis Birrer (rechts) gewinnt gegen Philippe Gerber

Bildlegende: Hörer Yannis Birrer (rechts) gewinnt gegen Philippe Gerber - doch es war ein Beschiss! SRF 3

Hunderte von euch schrieben uns Mails und forderten uns heraus, doch leider konnten wir nicht jedes Quizduell annehmen - das hat viele enttäuscht. Sorry!

Zwischenzeitlich wurden wir sogar derart überrannt, dass das System zusammenbrach.

SRF 3 Hörer sind Superhirne

Einige von euch erwiesen sich als wahre Quizduell-Giganten, als Superhirne, als Oberschlaumeier und Extremschnelldenker. Eine handvoll SRF 3 Hörer schafften unglaubliche 18 Punkte - mehr geht nicht.

Einer von ihnen ist Yannis Birrer aus Rothenburg LU. Er schlug SRF 3 Moderator Philippe Gerber in einem epischen Kampf mit 18 zu 14. Doch, oh Schreck, im Interview mit Tom Gisler gab Yannis zu, beschissen zu haben.

6 Millionen Spieler im deutschsprachigen Raum

Das Erfolgsrezept des Quizduells ist seine Einfachheit. 18 Fragen aus 6 Kategorien sind zu beantworten. Jeweils vier Antwortmöglichkeiten sind vorgegeben. Die Kategorien reichen von Sport über Geschichte bis zur Sparte TV-Serien.

Im deutschsprachigen Raum sind es schon über 6 Millionen Spieler. Sie nutzen entweder die Gratis-App und lassen dafür Werbung zu oder sie haben die Bezahlversion (Kosten: bis zu 3 Euro) ohne Werbung gewählt.

Eine Erfindung aus Schweden

Quizduell ist der Traum jedes App-Entwicklers. Es ist der Traum des Schweden Robert Willstedt. Er hat das Erfolgs-App entwickelt.

Weil sie eingeschlagen hat wie eine Bombe, hat sich seine Arbeit auch finanziell ausbezahlt. Willstedt hat mittlerweile 10 Festangestellte. Überdies laufen Verhandlungen über eine Fernseh-Version des Quizduells.