Shaqiri himself(ie), 1 Million und «Ja, Schatz!»: Tag 4

Nach einer morgendlichen Weihnachtsgeschichte am Mikrofon ging das #jrz15-Märchen weiter: mit Zauberzwerg Xherdan Shaqiri, schnellen Füssen, aus der Kehle gestreichelter Musik, viel Liebe und einem Rosenkavalier.

Das war Tag 4

Die Morgenstund hatte eine Geschichte im Mund – bzw. der Reeto von Gunten. Der Moderator und Schriftsteller kam mit einem Weihnachtsmärchen und erklärte, warum Pinguine keinen Kaffee trinken.

Kurz vor 10.00 Uhr begann dann in Luzern der dreitägliche, sportliche Spendenmarathon – unser Rappen-Run mit SRF 3 Moderator Mario Torriani und Reggae-Special-Moderator Lukie Wyniger:

Der nächste Gast in der Glasbox kam bewaffnet mit Zuversicht: Greis gab «Santa Maria» live zum Besten und nahm das Publikum auf dem Bundesplatz mit auf eine kleine Reise.

Eine weitere, musikalische Praline kam von Hecht. Nicht vom Raubfisch, sondern von der Rockpopband aus Luzern. Und Hecht bauten ein «Huus uf Sand» und gaben im Anschluss an die Glasbox-Session ein Konzert auf der Bühne darüber.

Und dann, bitte lächeln, kam Xherdan Shaqiri himself(-ie). Gegen eine Spende von 10 Franken konnten die Fans auf dem Bundesplatz Fotos mit ihm machen.

In der Box dann stand der Fussball-Star Red und Antwort und beantwortete die Fragen der Fans, die via Social Media (#FragShaqiri) reingekommen sind. Da verriet er unter anderem, dass sie in der Nati einen WhatsApp-Chat haben.

Stefanie Heinzmann kam zur goldrichtigen Zeit: Vor ihrem Konzert auf der Bühne über der Glasbox konnte sie prompt die erste Million verkünden:

Als nächstes, seufz, gab es die volle Ladung Liebe: Anita schaute bei Nik Hartman in der Box vorbei, nicht um zu singen, sondern um sich zu trauen. Sie machte ihrem Schatz Renato einen Heiratsantrag.

Nach der Liebesbekundung von Anita kam einer, der seine Liebe im Fernsehen gesucht hat: Rosenkavalier Tobias Rentsch aka der Bachelor! Und der hat so viel Geld gesammelt, dass es ihm unmöglich war, die Knete zu zählen.

Als letzter Gast des Tages in der Glasbox: Sängerin Anna Känzig. Und die hat ihren Song «Drive All Night» kurzerhand ein wenig auf «Jeder Rappen zählt» umgestimmt (ab Minute 03:40).