Zum Inhalt springen

Aktuell Wenn Fussballstars plötzlich zu Sängern werden

Im internationalen Fussballgeschäft läuft gerade die heisse Transferperiode. Das heisst: Immer wieder neue Spieler stossen zu den Teams. Beliebtes Aufnahmeritual: ein Ständchen vor versammelter Truppe.

Granit Xhaka überzeugte seine neuen Teamkollegen bei Arsenal mit einem albanischen Song.

Corey Lee Anton von Bundesligist 1899 Hoffenheim könnte anstatt auf Fussball auch auf eine Gesangskarriere setzen.

Auch John Terry sticht als wahres Unterhaltungsgenie hervor. Er vermag sogar seine Kollegen von Aston Villa zum Mitsingen zu animieren.

Und was ist eigentlich mit 222-Millionen-Mann Neymar? Auch der hat sich, etwas leiser zwar, gesanglich bei PSG vorgestellt.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heiner Zumbrunn (Heiner Zumbrunn)
    Es wirkt eher peinlich, wenn einer irgend etwas besser kann wie die Allgemeinheit zu meinen, man können nun singen, malen, designen, fotografieren und was weiss ich sonst noch. Zu den obigen Beispielen halte ich mich an die Weisheit von Wilhelm Busch: "Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden."
    Ablehnen den Kommentar ablehnen