Wer diese 5 Filme mag, muss Hans Zimmer kennen!

Aus seiner Feder stammt die Filmmusik weltberühmter Streifen wie «The Lion King», «The Dark Knight», «The Rock» oder «Pearl Harbour». Hans Zimmer schneiderte für über 150 Filme das musikalische Kleid. Am Montagabend ist er zu Gast im Focus. Dies sind seine fünf bedeutendsten Soundtracks.

2003: Pirates Of The Caribbean

Nebst Aufnahmen des Filmmusikorchesters Hollywood Studio Symphony besteht der Soundtrack grösstenteils aus Samples. Der Titel «Barbarossa is Hungry» wurde auch bei den Biathlon-Wettkämpfen der Olympischen Winterspiele 2006 und diversen weiteren Sportveranstaltungen regelmässig gespielt.

Einer der bestverkauften Soundtracks aller Zeiten. Die Musik hat einen «Oscar» abgestaubt. Trotzdem wurde Zimmer vorgeworfen, er habe stellenweise kopiert. So wurde der Filmkomponist wegen Anlehnungen an Richard Wagners «Ring der Nibelungen» oder an Gustav Holsts «Die Planeten» beschuldigt.

Elton John und Tim Rice sind zwar verantwortlich für die Songtexte im Disney-Epos, Hans Zimmers Melodien und Arrangements unterstützen aber die emotionale Reise Simbas zum König der Löwen.

Beim Film Backdraft definierte Zimmer den sogenannten Wall-to-Wall-Score. Er unterlegte den kompletten Film mit Musik. Von Anfang bis Schluss. Ein Meilenstein in der modernen Filmmusikgeschichte, heutzutage in vielen Hollywood-Filmen Standard.

Mit dem Soundtrack zum Film «Miss Daisy und ihr Chauffeur» machte Hans Zimmer erstmals auf sich aufmerksam. Was wie ein ganzes Orchester klingt, spielte Zimmer alleine im Studio mit Hilfe von Synthesizern ein. Die synthetische Nachbildung von Orchestern definiert seinen Stil bis heute.

Sendung zu diesem Artikel