Trendspotterin Schube fordert: Wandern in Leggings!

Die Schweiz ist ein Wanderland. Zu Recht verbringen viele Unterländer die Wochenenden in den Bergen. Doch outfittechnisch übertreiben wir es: Trekkingjacke, Outdoorhose und Multifunktionsrucksack für viele $$$. Dabei hätten wir das perfekte Wanderoutfit bereits im Schrank: Unsere Sportkleider!

Celine sitzt in Sportleggings und Sportshirt am See

Bildlegende: SRF 3-Redaktorin Céline Raval war letzte Woche im Berner Oberland unterwegs. In Sportkleidung. Schube ist begeistert. SRF3/Céline Raval

Es wird uns in Modestrecken jedes Jahr von Neuem vorgemacht: Wandern ist auch Folklore. Man hat beim Wandern rote Wollsocken, Flanellhemd und eine solide Jacke zu tragen.

Dabei gibt es eine viel coolere Variante: Unsere Sportkleidung!

  • Sportbekleidung hat sich in den letzten Jahren enorm gemacht. Wir haben unsere Schränke voll von atmungsaktiven Leggings, Windstopperjacken und schnell trocknenden Sportshirts. Diese Sachen sind perfekt zum Wandern.
  • Wer sich nicht schon mit Outdoorkleidern eingedeckt hat, der greift zu Jeans, wenn es um einen spontanen Wanderausflug geht. Jeans sind aber beim Wandern ziemlich unbequem, Skinny-Jeans sowieso. Daher lieber auf die gute alte Trainerhose zurückgreifen, denn Wandern = Sport.
  • Ich weiss: Die Trekkingjacke ist praktisch und bringt gefühlte 75 Prozent der Schweizer trocken und warm durch den Alltag. Aber eins MUSS euch klar sein: Diese Dinger sind ausnahmslos hässlich. Oder habt ihr schon mal eine Stilikone in Trekkingjacke gesehen?
  • Sportartikelhersteller machen auch immer mehr Mode für die Strasse. Es gibt also für jeden Geschmack Jacken, Sporttops und Trainerhosen, die man ohne sich zu schämen in der Öffentlichkeit tragen kann. Es gibt keine Ausnahmen.
  • Wieso trägt beim Joggen jeder Leggings, aber beim Wandern soll es doof aussehen? Versteh' ich nicht.