Wie Hip-Hop die Fashion-Welt prägt

Früher hatten Rapper ihre eigenen Modelabels mit Baggypants, Sweater und T-Shirts. Doch die Fashionwelt rümpfte verächtlich ie Nase. Diese Zeiten sind vorbei. Heute reissen sich die Fashionlabels um die Hip-Hop-Stars. Streetcredibility über alles!

Das Open Air Frauenfeld ist auch eine Fashionshow!

Hip-Hopper sind cool. So cool, dass die teuren Fashionlabels um deren Gunst buhlen und deren Stil der Strasse imitieren, denn die Rapper verleihen den Labels ein frisches Image und sorgen für viel Buzz auf den sozialen Netzwerken.

Rapper in der vordersten Reihe der Fashion Shows

A$AP Rocky, Headliner am Open Air Frauenfeld, ist zurzeit einer der bestangezogenen Rapper. Man trifft ihn an den Modeschauen von Dior, Hood by Air oder Rick Owen. A$AP sagt von sich selber, er liebe Mode. In seinem Song «Fashion Killa» zählt er alle seine Lieblingslabels auf. Streetcredibility über alles!

Doch nicht nur A$AP liebt die Fashionlabels, die Labels lieben auch ihn. So soll es bald eine Kooperation zwischen ihm und dem belgischen Designer Raf Simons geben. Ausserdem spielt die Frau von Designer Rick Owens in einem Film von A$AP. Er ist also Buddy mit den beliebtesten Designer, und an den Shows sitzt A$AP auch mal bei Vogue-Chefin Anna Wintour. Den verstaubten Labels tut der frische Wind des coolen Rappers gut. Streetcredibility über alles.

Rapper als Modemacher

Kanye West hat im Frühjahr mit seiner Kanye West x Adidas-Kollektion an der New York Fashion Week für Aufsehen gesorgt. Seine Yeezy Turnschuhe sind zurzeit der Renner und auch die Adidas Kollektion wird sich gut verkaufen. Kanye ist sicherlich der Rapper, der die grössten Ambitionen hat, eine Karriere à la Victoria Beckham einzuschlagen. Seit Kim und er auf dem Cover der Vogue waren, ist auch dem Allerletzten klar: Die Modewelt braucht die mächtigen Hip-Hopper mehr als die Hip-Hopper die Modewelt.

Pharrell mischt seit Jahren erfolgreich in der Modeszene mit. Mit dem japanischen Fashion-Icon Nigo baute er die Label Billionaires Boys Club und Ice Cream auf, Streetware-Fashion im Hochpreissegment. Alles, was Pharrell anpackt, wird zu Gold. Inzwischen designt Pharrell für G-Star, Adidas und Moynat. Pharrell steht für kreativen Streetstyle, und davon will sich jedes Label eine Scheibe abschneiden.

Rapper auf dem Laufsteg

Designer Mark McNairy weiss um die Anziehungskraft und den frischen Ruf von Rappern. Um seiner Mode eine Prise Streetcred zu verleihen, schickt McNairy jeweils junge, angesagte Rapper auf den Laufsteg. Aus dem aktuellen Line-Up vom Open Air Frauenfeld sind das Pusha T, Danny Brown und Travis Scott.

Luxuslabel und Streetwear

Hood by Air ist ein Premium Label, dass sich der Streetwear verschrien hat. HBA ist nur ein Beispiel, das zeigt, wie sich die Fashion Labels nicht nur den Ruf der Hip-Hop-Community zu Nutze machen, sondern auch deren Stil auf den Laufsteg bringen.