Zum Inhalt springen

Computer im Beruf Stefan Töngi, Metallbauer: «Am Anfang steht der Bleistift»

Computerunterstütztes Design ist auch in einer kleinen Metallbau-Werkstatt unerlässlich geworden. Die kreativen Prozesse kann die Technik aber kaum beschleunigen.

Geht es bei einem neuen Auftrag darum, eine erste Idee festzuhalten, greift Stefan Töngi in seiner «Kreativ-Werkstatt» immer noch zum Bleistift. Er hat versucht, diesen Schritt zu umgehen und Objekte direkt im CAD-Programm zu entwerfen – doch die Resultate schienen ihm starr und leblos. Bei schwierigen technischen Problemlösungen allerdings ist er auf die Hilfe des Computers angewiesen.

Wenn es um die Inspiration geht, ist der Computer restlos unbrauchbar.
Ein Mann mit Schweisser-Maske beim Schweissen.
Legende: Stefan Töngi Bei der technischen Umsetzung von schwierigen Arbeiten ist der Computer eine Abkürzung. Lucius Müller/SRF

Für das Visualisieren und Modellieren der ersten Idee ist der Computer aber ein wichtiges Werkzeug geworden. Und wenn das Computermodell perfekt ist, stellt sich schon eine Vorahnung des Gefühls der Vollendung ein, die Töngi schliesslich beim fertigen Werk hat.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.