Wir basteln einen Smartphone-Projektor

Ein Handy mit eingebautem Projektor wäre doch praktisch! Wir wollen nicht auf die Marktreife warten und basteln uns einfach selber eins.

So leicht ist es, einen Smartphone-Projektor zu basteln:

  • Nimm eine Schachtel, ungefähr die Grösse einer Schuhschachtel.
  • Besorge eine handelsübliche Lese-Lupe (ca. CHF 7.-).
  • Schneide in eine Wand der Schachtel ein Loch, montiere da die Lupe hinein.
  • Schalte beim Smartphone die automatische Ausrichtung aus (damit sich das Bild nicht drehen kann).
  • Stelle die Bildschirm-Helligkeit auf das Maximum.
  • Stelle das Smartphone kopfüber in die Schachtel (irgendwie an einem Stückchen Karton festkleben, damit es nicht umfällt), in einer Linie mit Lupe und der Wand, an die wir projizieren wollen.
  • Fertig!

Und nun auf dem Smartphone beispielsweise ein Video abspielen; durch die Lupe hindurch wird es an die Wand projiziert.

Die Schachtel von oben, Handy steht links, rechts die Lupe im Loch.

Bildlegende: Handy in der Schachtel verschieben, um das projizierte Bild in die gewünschter Grösse und Schärfe zu bringen. Guido Berger/SRF

Das funktioniert, mit zwei «kleinen» Einschränkungen: Das Bild ist spiegelverkehrt (Schrift kann man also nur schwer lesen). Und weil der Bildschirm halt nicht allzu hell ist, muss es im Raum stockdunkel sein, damit man etwas erkennen kann.

Wie stellen wir scharf?

Je weiter das Smartphone in der Schachtel von der Lupe entfernt ist, desto grösser muss auch der Abstand zwischen Wand und Schachtel sein. Also das Smartphone erstmal nahe an die Lupe stellen und sich mit der Schachtel auf die Wand zu bewegen, bis das projizierte Bild scharf ist.

Wir blicken durch die Lupe auf den Bildschirm des Smartphones.

Bildlegende: Wir basteln lieber schnell als schön. Guido Berger/SRF

Findet man das Bild nun zu klein, kann man das Smartphone in der Schachtel etwas weiter von der Lupe wegbewegen. Und muss nun auch etwas weiter von der Wand weg, um wieder scharfzustellen. So wird das Bild grösser; allerdings mit zunehmenden Abstand auch dunkler. Bei der Grösse eines A3-Blattes konnten wir kaum noch etwas erkennen. Aber hey, es hat nur sieben Stutz gekostet und funktioniert!

(Die Idee haben wir von hier, und die haben auch etwas schöner gebastelt.)