Zum Inhalt springen

30 Jahre SRF 3 Video: François FM Mürner und Christoph Schwegler erinnern sich

Die zwei Ikonen von DRS 3 schauen zurück auf die 80er - als unser Sender noch drei Studios hatte, als man Signete noch mühsam zusammenschnippeln musste und über Kleber heiss diskutiert wurde.

Radio in den 80ern: Zwei Ikonen erinnern sich.

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ernie, meilen
    wieso nur so kurz? die zwei haben doch sicher stundenlang spannende geschichten auf lager!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von didi zimmermann, heimweh-basler
    FM + Christian Schwegler = wahrscheinlich unerreichbar. drs3 resp. srf3 wird leider nie mehr an dieses niveau heranreichen. aber das geht wohl fast allen sendern so, zb. radio basilisk. heute verschwendete ressourcen. schön wäre wieder ein radio, das musik spielt und moderatoren hat, die diesen namen auch verdient haben. (momentaner ausweich-sender radio top 2. meistens top musik + nur nachrichten zur voller stunde, dann wird auch kein schwachsinn geredet.) bitte! – musik aus london komm zurück!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Rosenberg, Buchrain
    Schade, dass Andi Baumann nicht mehr auf SRF 3 moderiert. Nur noch Layout Signete Cuts produziert. Morgensendung SRF 3 finde ich eine katastrophe. Morgensendung Vitamin 3 mit FM bleibt genial. Herzlich. Thomi
    Ablehnen den Kommentar ablehnen