Die schönsten Cover-Sessions von Schweizer Stimmen

Von hochemotional bis soulig-groovig: Regelmässig haben wir Schweizer Stimmen bei uns zu Gast, die live im Studio ihre Lieblings-Songs covern, für unvergessliche Momente sorgen und uns mächtig stolz auf die Schweizer Musikszene machen! Lasst sie euch noch einmal auf dem Trommelfell zergehen.

Jesses, war das emotional! Baschi war total aufgewühlt bei uns im Studio. Einerseits, weil er sich freute, «Der Weg» von Herbert Grönemeyer covern zu dürfen. Aber auch, weil wir ihm zehn Jahre alte Aufnahmen von Musicstar zeigten, in denen sein verstorbener Vater zu sehen ist. Gerade drum ist seine Version wahrscheinlich so wunderschön geworden: Er hat sie seinem Vater gewidmet. Macht schon mal die Taschentücher bereit.

Bei Nicole Bernegger würde man erwarten, dass sie mit ihrer souligen Powerstimme einen Song von Amy Winehouse oder Joss Stone covert. Falsch! Nicole Bernegger wagte sich an den Party-Kracher «Wild Side» von DJ Antoine und machte daraus eine völlig eigene Ballade. Hättet ihr den Song erkannt?

Bei den beiden gutaussehenden Gitarreros von Huck Finn stellt sich schon ein bisschen die Frage: Warum covern sie einen Pop-Song wie «Video Games» von Lana Del Rey? Die beiden Luzerner wurden fast ein bisschen rot und meinten: «Ja, der Song ist halt super, aber wir finden auch Lana sehr toll.» Und wir finden euer Cover toll Jungs.

Puuh, da haben sich Al Pride aber eine richtig grosse Nummer ausgesucht: «Gangsta's Paradise» von Coolio. Aber die Badener beweisen nicht nur, dass sie einem der Hip Hop-Klassiker aus den 90ern gewachsen sind, sie zeigen ausserdem, dass der Track auch als Popsong mit Frauenstimme eine tolle Figur macht.

Auch der Basler Soundtüftler James Gruntz rührte mit der grossen Kelle an. Nicht nur, dass er mit «Jung Verdammt» von Lo & Leduc die erfolgreichste Schweizer Single der letzten Jahre coverte. Er wagte sich auch auf für ihn ungewohntes Terrain vor: James Gruntz singt normalerweise auf Englisch und nicht Mundart. Von Nervosität war aber überhaupt nichts zu merken. Im Gegenteil: James Gruntz' Coverversion hat uns komplett vom Hocker gerissen.

Hammer! Hammer! Hammermässig! - Nein, an diesem Dienstagabend Mitte März hatten wir keine Werkstatt bei uns im Studio. So klangen eure Reaktionen auf die Cover-Session der Bündner Band From Kid. Sie coverten «Cool Kids» der amerikanischen Indiepop-Band Echosmith und begeisterten mit ihrer Version nicht nur uns, sondern auch euch auf ganzer Linie.

Die schönsten Live-Sessions des Jahres von internationalen Künstlern findet ihr hier.