Hilfsgüter - das Wichtigste zum Überleben

Direkt nach der Registrierung im Camp erhalten die Flüchtlinge die notwendigsten Dinge zum Leben. Das Standardset für eine Familie umfasst Zelt, Moskitonetz, Wasserkanister, Geschirr, Eimer, Schlafmatten und Decken. Die Waren können innerhalb von 72 Stunden an jeden Ort der Welt geliefert werden.

Am Beispiel des Syrienkonflikts lassen sich Möglichkeiten und Grenzen der Hilfsgüterlieferung zeigen. Die UNHCR hat in wenigen Tage tausende Menschen zum Beispiel in der syrischen Stadt Homs mit Hilfsgütern beliefert. Zuerst wurden Decken, Matratzen und Haushaltsartikel an 200 Familien verteilt. Zwei Tage später kamen 5'500 Windeln, 4'000 Hygieneartikel und 2'000 Wasserkanister an. Zwei Lastwagen mit Hilfsgütern mussten jedoch aus Sicherheitsgründen wieder umkehren.