Nahrung - 2100 Kalorien pro Person

Zu Beginn einer Krise vergehen oft Tage, bis überhaupt die ersten Nahrungsmittel vor Ort eintreffen.

In der Zwischenzeit erhalten die Flüchtlinge von Hilfswerken wie zum Beispiel Adra Schweiz Proteinbiskuits oder sonstige, nahrhafte Fertignahrung verteilt.

Wenn die Lebensmittellieferungen anschliessend koordiniert sind, werden Grundnahrungsmittel wie Mais, Getreide, Bohnen, Öl, Zucker und Salz an die Flüchtlinge abgegeben.

Internationale Richtlinien definieren den täglichen Mindestbedarf an Kalorien für einen Erwachsenen bei 2100. Viele Flüchtlinge müssen aber mit weniger auskommen.