Vom Spendenschlitz zu den Projekten: Das passiert mit eurem Geld!

Spenden ist gut. Zu wissen, was konkret mit eurem Geld passiert, noch besser. Und das gute Recht derer, die etwas gegeben haben. Mona Bertschinger und Larissa Schneider haben sich im Rahmen ihres Bachelorstudiums als «Multimedia Producer» dieser Frage angenommen.

Was passiert mit meinem Geld? Wo und wie wird geholfen? Und vor allem: wie viel davon kommt tatsächlich bei den Bedürftigen an? Diese Fragen stellen sich viele Spenderinnen und Spender, die in den vergangenen Jahren ihr Herz und Portemonnaie zu Gunsten von «Jeder Rappen zählt» geöffnet haben.

Zahlenmenschen und Eilige finden unten im Artikel die nackten Fakten und Links zu den Ausgaben von 2009 bis 2014 in der Übersicht. Allen anderen empfehlen wir zusätzlich die folgenden Videos.

Ein Film verfolgt den Weg der Spendengelder

Mona Bertschinger und Larissa Schneider haben sich im Rahmen ihres Bachelorstudiums an der HTW Chur der Frage nach dem Einsatz der Spendengelder in Form eines Dokumentarfilms angenommen. Darin verfolgen sie den Weg von der «Jeder Rappen zählt»-Aktion 2014 in Luzern über die Finanz- und Projektkommission der Glückskette bis in ein Projekt eines Partnerhilfswerkes.

Die nackten Fakten in der Übersicht

Alle Spenden gehen von SRF ohne einen abgezwackten Rappen an die Glückskette und von dort in der Regel zu 100 % weiter an die Partnerhilfswerke. Nur in zwei Ausnahmefällen (2010 und 2011) war das nicht möglich, da 2% zur Deckung der Administrationskosten der Glückskette verwendet werden mussten. Wann das der Fall sein kann, ist im obigen Video zur Finanzstrategie der Glückskette erklärt. Die Partnerhilfswerke der Glückskette dürfen höchstens 10% Administrationskosten geltend machen. Die nackten Fakten – Spendensummen und Links zur Übersicht der unterstützten Projekte – findet ihr unten in der Tabelle.

Einsatz der Spendengelder von 2009 bis 2014

Jahr
Spendenthema
SpendensummeUnterstützte Projekte
2014Familien auf der Flucht
7'018'137 Fr. Zur Übersicht
2013
Kinder in Slums
3'234'489 Fr. Zur Übersicht
2012Zugang zu Trinkwasser7'500'000 Fr. Zur Übersicht
2011
Mütter in Not
7'310'224 Fr. Zur Übersicht
2010
Kinder im Krieg
11'526'209 Fr. Zur Übersicht
2009
Kampf gegen Malaria
9'348'113 Fr. Zur Übersicht