Marder bringt Fussballmatch durcheinander

Tierisches Spektakel: Ein Marder führte die Spieler des FC Thun und FCZ an der Nase herum.

Video «Super League: Ein Marder narrt Thun- und FCZ-Spieler» abspielen

Super League: Ein Marder narrt Thun- und FCZ-Spieler

3:58 min, vom 10.3.2013

Klein, aber oho! Am Sonntagnachmittag reichte ein Marder, um 22 gestandene Fussballer und die ganze Thuner Arena durcheinander zu bringen. Mehrere Minuten lang huschte er auf dem Rasen und der Tribüne umher. Und als Einzelne versuchten, den Störefried vom Spielfeld zu stellen, leistete dieser ordentlich Gegenwehr: Zwei Leute hat er gebissen, einen Fussballspieler und einen Helfer, beide haben mittlerweile eine Tetanusspritze erhalten.

Auch in den sozialen Medien hinterliess der Marder seine (bissigen) Spuren:

PS: «Wir Unterländer» haben den Marder nicht nur eingefangen, sondern auch wieder freigelassen. Die Thuner Arena wird er wohl nicht mehr so bald wieder besuchen.