Schweizer Satire-Video für Trump hat über 10 Millionen Views

It's terrific. Das Team von SRF-Late-Night-Talker Dominic Deville preist Donald Trump die Schweiz an – mit riesigem Erfolg! Die Idee dazu kam aus den Niederlanden, der Auftrag direkt von EU-Satire-Kommissar Jan Böhmermann.

Das Video der Satiresendung «Zondag met Lubach» ging um die Welt. Sehr frech und lustig stellte sich die Niederlande darin dem neuen US-Präsidenten vor.

Das Motto: Wenn fortan «America first» gilt, wie Donald Trump verkündet, dann soll es zumindest «The Netherlands second» heissen.

Das Original-Video

Jan Böhmermann hievte die geniale Idee auf das nächste Level. Der deutsche Fernseh-Comedian rief alle europäischen Late-Night-Shows dazu auf, ein ähnliches Video zu drehen.

Von «Germany second» über «Denmark second» bis, eben, «Switzerland second»: Die zahlreichen Filmchen für Donald Trump erscheinen alle auf der Website www.everysecondcounts.eu.

«Germany second» mit Jan Böhmermann

Der Sprecher

Wer genau steckt hinter dem Schweizer Video? Die SRF-Sendung «10 vor 10» hat unter anderem den Sprecher des «Switzerland second»-Videos interviewt, der verblüffend ähnlich wie der US-Präsident klingt:

Video «Die Schweiz – «The sexiest country in Europe»» abspielen

Die Schweiz – «The sexiest country in Europe»

4:03 min, aus 10vor10 vom 6.2.2017

Sendung zu diesem Artikel