Futebol Total: Team Deutschland greift Nik Hartmann an

Team Deutschland steht Team Italien in nichts nach. Trainer Thomas Bickel traf zwar wegen einer Polizeikontrolle eine Stunde verspätet in Baden ein, dafür fand er sein Team aber eingelaufen und top motiviert vor. Ob die extra Stunde Training was gebracht hat, werden wir am Samstag sehen.

Um 20 Uhr hätte das zweite Training der deutschen Mannschaft eigentlich beginnen sollen. Um 20.15 fingen die 12 Spieler dann schon mal ohne Trainer an. Und das funktionierte überraschend gut. Fast eine Stunde lang trainierten die SRF 3 Hörerinnen und Hörer, die am Samstag für Deutschland an den Start gehen, auf dem Fussballfeld im Stadion Esp - alleine.

Um 21.15 Uhr stand Coach Thomas Bickel dann auf dem Platz. Und war positiv überrascht: «Einlaufen müssen wir jetzt ja nicht mehr, deshalb schlage ich vor, wir legen gleich los.» Das Training verlief gut, die Spieler waren top motiviert. Motivation und gute Stimmung sei das Wichtigste beim Fussball, so Thomas Bickel.

Die Kampfansagen von Team Deutschland

Genau wie Team Italien ist auch Team Deutschland überzeugt davon, dass es am Samstag mit dem Sieg nach Hause geht. SRF 3 Hörer Sandro Müller hat schon mal eine persönliche Kampfansage an Nik Hartmann platziert:

... und hat sich zum Abschluss des Trainings Verstärkung aus dem Team geholt:

Kurz vor dem grossen Spiel müssen sich die Spieler schonen und an die Tipps von Coach Bickel halten. SRF 3 Hörer Dennis Imer macht das folgendermassen: