Geburt: Es ist ein Hip Hop

Was aussieht wie eine unschöne Krakelei ist der Flyer zur ersten Hip Hop-Party. Und zwar zur aller, allerersten Hip Hop-Party 1973. Da wurde die Geburt des Hip Hops gefeiert und niemand merkte es.

Flyer erste Hip Hop Party

Bildlegende: So wurde 1973 zur ersten Hip Hop Party geladen. Originalflyer, von Hand geschrieben auf eine Karteikarte. New York Times

Der damals 16-jährige DJ Kool Herc hat am 11. August 1973 beschlossen, dass es sich zu Instrumentals besser tanzen lässt als zu ganzen Songs. Und hat den ganzen Abend nur Instrumentals aufgelegt.

Ein unspektakuläres rotes Backsteingebäude ist der Geburtsort des Hip Hops. Vor 40 Jahren stieg im Gemeinschaftsraum des Wohnblocks die erste Hip Hop Party

Bildlegende: Ein unspektakuläres rotes Backsteingebäude ist der Geburtsort des Hip Hops. birthplacemag

Einer seiner Kumpels hat sich das Mikrofon geschnappt und über die Instrumentals gerappt. Et voilà, Hip Hop war geboren.

Während sich Hip Hop in den letzten 40 Jahren weiterentwickelt hat, machte sein Vater, DJ Kool Herc, eine schwierige Zeit durch: Kurz nach der legendären Party wurde er Opfer einer Messerstecherei. Danach bekam er immer weniger Aufträge als DJ und wurde drogensüchtig.

Denkmalschutz

Momentan erholt sich der jamaikanische Einwanderer von einer Operation. Und kämpft weiter für Hip Hop. Er will das Haus, in dem die erste Hip Hop Party stattgefunden hat, denkmalschützen lassen. «Es ist ein Teil des amerikanischen Traumes und wir wollen ihn bewahren», sagt DJ Kool Herc.

Ob Denkmal oder nicht: Das Gebäude an der 1520 Sedgwick Ave hat längst Kultstatus erreicht.

Viel Glück und alles Gute zum 40zigsten, lieber Hip Hop! Radio SRF Virus schaut die ganze Woche, wie es dem Hip Hop heute so geht.