Zum Inhalt springen

Musik Hitparaden-Rekord: «079» steht am längsten auf Platz 1

Der Hit-Track von Lo & Leduc ist der Schweizer Song, der am längsten an der Spitze der Schweizer Charts steht – mittlerweile 15 Wochen. Zu «079» gab es allerdings lange kein Video. Hier ist es: Das Video vom Live-Auftritt bei SRF 3 .

Legende: Video Lo & Leduc «079» – SRF 3 Live Session abspielen. Laufzeit 3:31 Minuten.
Aus me_radiosrf3 vom 25.05.2018.

Ein Song, der wochenlang an der Spitze der nationalen Hitparade steht, aber zu dem es kein Video gibt. Das hatte Lo & Leduc gedroht. Doch dank SRF 3 gibt es zu «079» endlich einen Clip – vom Liveauftritt am 24. Mai im SRF 3-Studio. Gärngscheh.

Das Video findest du übrigens auch hier auf YouTube, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Super Song. Super Live-Version. Cooli Band.
Autor: Barbara BüttlerSRF 3 Hörerin

Lo & Leduc stossen DJ Bobo und die Minstrels vom Thron

Der Song der beiden Berner schrieb definitiv Geschichte, als er am 27. Mai zum elften Mal auf Platz 1 der Schweizer Hitparade stand. Ihr Hit war nun der Schweizer Song, der am längsten an der Spitze der nationalen Hitparade stand.

Damit überholten Lo & Leduc «Chihuahua» von DJ Bobo und «Grüezi wohl, Frau Stirnimaa!» von den Minstrels, die beide auf je zehn Wochen kommen.

Lo und Leduc sind mit Dr. Mo im SRF 3 Studio und formen mit ihren Fingern die Ziffern 0,7 und 9.
Legende: 0, 7 und 9 in Handzeichen: Leduc, Dr. Mo und Lo (von links) bei der Live Session im SRF 3-Studio. Urs Rey/SRF

Ein Riesenhit war der Song natürlich schon lange. Wenn es ein Song schafft, von einem Gratis-Download-Album und ohne dazugehöriges Musikvideo aus der digitalen Streaming-Welt ins echte Leben überzuschwappen – wenn die Hookline «079 het si gseit» landauf landab von Jung und Alt gesungen wird, ist der Song gross.

Hier ein paar Fakten zur Erfolgsgeschichte des Songs:

  • «079» ist die erste Nummer-1-Single von Lo & Leduc. Mit ihrem Hit «Jung verdammt» landeten sie 2014 auf Platz 2.
  • Mit «079» steht seit 2014 der erste Schweizer Song auf Platz eins der Single-Charts.
  • «079» verzeichnet auf Spotify bereits über 3.5 Millionen Streams. Ihr 2014er-Hit «Jung verdammt» liegt bei 2.5 Millionen Streams.
  • Für Spitzfindige: 1994 hielt sich Robert Miles' «Children» 13 Wochen an der Spitze der Single-Charts. Der House-DJ wurde zwar in der Schweiz geboren, wurde aber als italienischer Musiker angesehen.

Alvaro Soler und Michel Birri wagen sich an «079»

Der SRF 3-Newsletter

Der SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Abonniere unseren neuen Newsletter mit den besten Geschichten der Woche, Videos und Podcasts. Hier Newsletter abonnieren

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.