Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Konzertsommer Diese speziellen Konzerte bietet der Corona-Sommer

Dieser Sommer wird eine Herausforderung für Veranstalter. Und doch spriessen die kreativen Ideen, wie grössere Konzerte trotz allem durchgeführt werden können. Ein Schaufenster mit Ansätzen, die nicht auf Streaming setzen, sondern auf das ungewöhnliche Live-Erlebnis.

Das Pedalokonzert

SRF 3-Moderatoren Rika Brune und Julian Thorner
Legende: SRF 3-Moderatoren Rika Brune und Julian Thorner SRF

Am 2. Juli veranstaltet SRF 3 ein Pedalokonzert auf einem Schweizer See (der genaue Ort ist noch geheim). Anstelle des regulären Festivalsommers schenkt SRF 3 seinen Hörern*innen einen Abend voller Festivalfeeling in ungewohnter Umgebung: Ein Konzert mit Dabu Fantastic und James Gruntz mitten auf dem Wasser. Weitere Infos.

Die Drive-In-Konzerte

Der Deutsche Schlagersänger Heino an einem Autokino-Gig in Nordrhein-Westfahlen im Mai 2020
Legende: Der Deutsche Schlagersänger Heino an einem Autokino-Gig in Nordrhein-Westfalen im Mai 2020 Keystone

Zu Zweit im Auto den Lieblingsact geniessen. Die hybride Form aus Autokino und Konzert scheint zurzeit die Beliebteste zu sein, wenn es um grössere Anlässe geht. Zwei Drive-In-Konzertevents sind in der Schweiz geplant:

Problematisch wird es bei Autokino-Gigs allerdings, wenn die Autos verlassen werden und sich das Publikum vor der Bühne versammelt (wie vor Kurzem in Cottbus, Link öffnet in einem neuen Fenster).

Das Abstand-Konzert

Konzertgelände-Visualisierung beim Distancingfestival
Legende: Konzertgelände-Visualisierung beim Distancingfestival distancingfestival.ch

Vom 6. August bis am 6. September findet an verschiedenen Konzertstandorten in der Schweiz das Distancingfestival, Link öffnet in einem neuen Fenster statt. Die Veranstalter machen sich die geltenden Abstandsvorschriften zum Konzept. Dabei entsteht ein Festival, das in Basel, Erlach, Schwägalp, Zürich, Zug und Visp stattfindet und mit Acts aufwartet wie Stefanie Heinzmann, Dabu Fantastic, Loco Escrito, Stress uvm. «Die Sitzgelegenheiten für Gruppen von 4 Personen werden jeweils mit dem notwenigen Abstand zu den restlichen Besuchern platziert. Die Besucher können es sich dabei entweder auf Liegestühlen oder Pick-Nick Decken bequem machen», schreiben die Veranstalter.

Das Hotelbalkon-Konzert

Die Bühne im Gewächshaus vor dem Hotel: Hothouse Music Project
Legende: Die Bühne im Gewächshaus vor dem Hotel: Hothouse Music Project zvg

Unter dem Titel «Hothouse Music Project» wird vom 13. Juli bis am 31. August in Wilderswil bei Interlaken eine besonders eigenwillige Konzertreihe veranstaltet. Ein Gewächshaus (deshalb «Hothouse») wird zu einer Bühne umfunktioniert und vor einem Hotel so platziert, dass die Gäste von ihren Hotelterrassen aus freie Sicht auf die Bühne in der Glasbox haben. Den dazugehörigen Ton empfangen die Hotelkonzertgäste per Kopfhörer. Mit Acts wie 77 Bombay Street, Kunz, Veronica Fusaro, Adrian Stern, Eliane, James Gruntz, Ritschi, Sina, Black Sea Dahu uvm.

Die geschrumpften Events

Innenhofkonzert in Barcelona
Legende: Innenhofkonzert in Barcelona Keystone

Das Konzept, welches auch in der Schweiz von den meisten Clubs und Festivalbetrieben verfolgt wird, setzt auf Einfachheit. «Gibt's euer Konzertprogramm auch in light?», klar sagen Clubs im ganzen Land, die nun Sommerkonzerte statt Sommerpause , Link öffnet in einem neuen Fenstermachen und unermüdlich in ihren Gartenbeizen, Link öffnet in einem neuen Fenster, Terrassen, Link öffnet in einem neuen Fenster oder Innenhöfen, Link öffnet in einem neuen Fenster veranstalten. Im Fall vom Kulturfestival St. Gallen light, Link öffnet in einem neuen Fenster (26. Juni - 18. Juli) wird Ostschweizer Künstler*innen die Bühne geboten und die Publikumskapazität auf 300 Personen beschränkt (Dachs, Manuel Stahlberger, Ikan Hyu uvm).

Das Konzertfilm-Livekonzert

Etta James am Montreux Jazz Festival 1978
Legende: Etta James am Montreux Jazz Festival 1978 Keystone

Unter dem Motto «Timeless - Legends of the past. Talent of today., Link öffnet in einem neuen Fenster» veranstaltet der Plaza Club, Link öffnet in einem neuen Fenster in Zürich vom 11. Juni - 4. Juli Events, wo Konzertaufnahmen der Legenden aus den 60ern bis 80ern mit Live-Konzerten von Schweizer Künstlern*innen auf einer Bühne verschmelzen. Die aufgeführten Konzertfilme vom Montreux Jazz Festival stammen aus dem Archiv von Claude Nobs. Gezeigt werden Auftritte von Grössen wie James Brown, Etta James oder B.B. King, die auf der Leinwand wieder zu Leben erwachen, während Schweizer Bands wie The Two, Hermanos Guttiérez, Pablo Infernal auf der Bühne stehen und mit ihren Musikhelden verschmelzen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen