Zum Inhalt springen
Inhalt

Musik Müslüm begeistert Gross und Klein in Bern

Müslüm lud zur grossen Adventssause im Berner Kulturcasino - und die Fans kamen. Vor vollem Haus präsentierte er eine perfekte, humorgeladene und solid durchorchestrierte Unterhaltungs-Show für die ganze Familie.

«Viele haben mich gefragt: Warum im Kulturcasino? Ganz einfach: Sag dem Schweizer Kultur, und er kommt. Sag dem Immigranten Casino, und er kommt.» Klarer kann man ein Müslüm-Konzert wohl nicht beschreiben. Mit viel Witz, Charme und Augenzwinkern begeisterte Müslüm das Publikum im vollen Kulturcasino.

Dabei kamen weder sein Humor noch seine kleinen politischen Seitenhiebe zu kurz. Müslüm versprühte Charme und Energie und raste wie ein wilder über die Bühne.

Anfängliche Distanz

Ein winziger Haken hatte das Konzert trotzdem. Die Saalorder verbot dem Publikum, aufzustehen. Das ganze Konzert war folglich ein Sitzplatz-Konzert, wodurch eine gewisse Distanz entstand und das Publikum oft gehemmt wirkte, nie so recht wusste, ob es sich der Regel wiedersetzten und trotzdem aufstehen soll.

Doch Müslüm gelang es bald, die Menge auch so zu packen und mitzureissen, so dass er und seine Band nach jedem Song frenetisch gefeiert wurden. Und als Müslüm am Ende seine beiden letzten Zugaben anstimmte, hielt es niemanden mehr auf den Sitzen und das ganze Publikum klatschte und tanzte mit Müslüm und dessen Band mit.

Ein Event für Gross und Klein

Eine Müslüm-Show ist vor allem eins: perfekt durchorchestrierte und mit viel Augenzwinkern umgesetzte Unterhaltung für die ganze Familie. Auch wenn die kleinsten Besucher viele Witze und anstössige Bemerkungen Müslüms nicht verstehen mochten, so gab es auch für sie viel zu lachen.

Egal, ob die zahlreichen Kostümwechsel des charismatischen Sängers und seiner Band oder die zusätzliche Brass-Band, welche zur Hälfte des Konzerts die Bühne stürmte und von da an das Konzert begleitete - Müslüm wusste immer zu begeistern und hatte den vollen Saal von der ersten bis zur letzten Minute perfekt im Griff. Und das auch nur, wenn er, ohne Musik, zum Publikum sprach und ihnen mit einfachen Geschichten ein Lachen auf die Lippen zauberte.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.