Zum Inhalt springen

Musik-Blog Die beste Reibeisenstimme des Hard Rock wird 70

Aerosmith-Frontmann Steven Tyler wird 70. 70? 70! Dann war meine allerliebste Kratzstimme des Hardrocks also fast 40, als sie mir die Tür zum Hip Hop aufgestossen hat. Höchste Zeit DANKE zu sagen.

Steven Tyler und sein stets chic gekleideter Mikrofonständer.
Legende: Steven Tyler und sein stets chic gekleideter Mikrofonständer. Keystone

Ich kann es nicht leugnen. Gewisse Popstars haben einen gewissen Einfluss auf mein Leben. So simulierte ich in der Primarschule eine Sehschwäche, um eine John Lennon-Brille zu kriegen. Eine ganze Reihe Rockstars sind dafür verantwortlich, dass ich, bis vor ein paar Jahren, Winter für Winter kalte Füsse hatte. Ich trug fast ausschliesslich Chucks. Und so hatte auch der gute, jetzt offenbar alte, Steven Tyler einen ziemlich Einfluss auf mein Dasein.

Danke für die eingerissene Wand

Als ich vor gut 30 Jahren den Aerosmith-Klassiker «Walk This Way» als Neuauflage und Kollaboration mit Run-D.M.C. entdeckte, war ich perplex. Und zugeben, dass dieses verdammte Crossover-Glanzstück schlichtweg besser war als das Original, konnte ich erst Jahre später. Was aber klar ist: Aerosmith hat mir die Tür zum Hip-Hop aufgestossen – und dafür bin ich äusserst dankbar.

Danke für den Affentanz

Danke Steven Tyler für deine absurden Moves und die Bühnenakrobatik. Noch heute singst du mit deinem ganzen Körper. Zwar ist Axl Rose stimmlich wie ausdruckstechnisch nicht mehr als ein Schluck Wasser im Vergleich zu deiner Performance. Doch: Alles was er hat, hat er von dir und das reichte ganz offensichtlich ebenfalls für eine Weltkarriere.

Danke für das Mikrofonständer-Kostüm

Ok. Jetzt wird’s persönlich lieber Steven Tyler. Nur weil du deinen Mikrofonständer mit irgendwelchen Foulards oder Stoffbändern verkleidet hast, wickelte ich auch um mein Mikrofon lustiges Textil. Ich fand das unendlich cool, und dass ich dafür schon damals belächelt wurde, war mir bewusst und total egal.

Natürlich versuchte ich für diesen Blog ein Foto von meinem damaligen Mik-Ständer zu organisieren. Es gibt solche Fotos. Leider weiss aber niemand meiner damaligen Band mehr, wo diese Fotos sind. Sorry, dass ich euch diesen Lacher hier nicht servieren kann.

Danke für die Inspiration

Aerosmith beeinflusste nicht nur Bands wie Mötley Crüe, Guns N’ Roses, Skid Row und eine ganze Reihe angesagter 80er- und 90er-Bands markant. Sie waren auch mitverantwortlich für den musikalischen Charakter der Red Hot Chili Peppers, der wohl erfolgreichsten Crossover-Band des letzten Jahrhunderts.

Schliesslich sind die RHCPs, salopp ausgedrückt, eine Fusion aus den Beastie Boys und Aerosmith. Und ausserdem hätte der Chili Peppers-Frontmann Anthony Kiedis wohl ohne einen Steven Tyler kaum gewusst, wie er sich einem Mikrophon hätte nähern können.

Danke für die Neugier

Nein Steven Tyler. Dieser letzte Abschnitt widmet sich nicht deiner Neugierde für Drogen, Frauen und das Leben überhaupt. Es geht um deinen wichtigsten Lebensinhalt: Die Musik. Als du vor zwei Jahren ein Country-Album veröffentlicht hast, machte das nicht nur Sinn – es zeigte auch, dass du nicht aufgehört hast Dinge auszuprobieren.

Danke Steven Tyler für deine Musik. Danke für fast 50 Jahre Aerosmith. Danke für die grossen und tiefen Fussspuren, die du auf dem Weg und in der Geschichte des Rock’n’Roll hinterlassen hast.

Autor: Gregi Sigrist

Autor: Gregi Sigrist

Gregi Sigrist ist Musikjournalist der Fachredaktion Musik Pop/Rock von Schweizer Radio und Fernsehen. Im Musik-Blog schaut er auf, unter und hinter aktuelle Musikthemen und ihre Nebengeräusche.

Der neue Newsletter

Der neue Newsletter
Legende:SRF

Abonniere den SRF 3-Newsletter – mit den besten Geschichten der Woche, Videos und Podcasts.