Zum Inhalt springen

Header

Loredana.
Legende: Loredana. Bild: www.youtube.com/loredana
Inhalt

Musik-Blog Loredanas Album ist unfassbar gut

Loredana aus Emmenbrücke LU ist seit Monaten in den Medien, aufgrund von filmreifen Betrugsvorwürfen und ihrer Pressekonferenz in Pristina. Die Rapperin hat 1,8 Millionen Follower auf Instagram und Millionen von Klicks auf ihren YouTube-Videos. Heute veröffentlicht sie ihr erstes Album «King Lori».

Rap für die Tochter

«Lieber Gott ich bin dankbar, ich geh rich nur für Mama - mach die Hits nur für Hana» rappt Loredana auf dem ersten Song ihres Debüts. Hana ist die bald einjährige Tochter der 24-jährigen Loredana. Ein Song für die Tochter ist als erster Song auf dem Album gelandet, welches einen Hit an den anderen reiht.

Lukie Wyniger

Lukie Wyniger

Musikjournalist für Pop/Rock bei Schweizer Radio und Fernsehen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Er moderiert jeden Dienstagabend den «Reggae Special» und leitet das Team der Musik-Specials von SRF 3.

Zum «Reggae Special» mit Lukie Wyniger

Punktgenau und mit Attitüde

Macloud und Miksu nennen sich die Produzenten, welche zusammen mit Loredana genau wissen, wie der Sound auf den Bluetooth-Speakern auf dem Pausenplatz zu klingen hat. Und Loredana rappt punktgenau, relaxed, cool, mit viel Melodie und mit einer Attitüde, welche es im deutschsprachigen Rap bisher noch nicht gab von einer Frau.

Man kann Loredana vorwerfen, was man will – aber ihre Rapskills kann man nicht schlechtreden. Inhaltlich ist sie immer ganz nahe bei ihren ganz jungen Fans.

Wie Missy Elliott

Und Loredana erfüllt das vielleicht wichtigste Kriterium im Rapgame: Loredana ist echt. Während sich viele ihrer männlichen Kollegen mit ihren Reimen über viel Geld und Knarren eher in einer Traumwelt bewegen, hat Loredana tatsächlich ein Verfahren am Hals.

Sie rappt die Wahrheit, wenn sie auf «King Lori» damit angibt, dass sie sich «nie auszieht für den Erfolg». Loredana regiert Rap ohne nackte Haut, etwas, was sonst fast nur Missy Elliott gelungen ist vor 20 Jahren.

Kunst von der Person trennen

Es fällt schwer, die schaurigen Vorwürfe gegen Loredana auszublenden beim Durchhören des Albums. Gelingt das aber, muss man neidlos eingestehen: Eine Rapplatte mit so vielen Monsterhits gab es aus der Schweiz noch nie.

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

77 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.