Neue Musik auf SRF 3: Das nette Lied über Beziehungsfrust

Die erst 20jährige britische Sängerin Gabrielle Aplin singt lieb und nett, aber rechnet im Song «Panic Cord» mit einem Ex ab. Und die «Propellers» aus dem englischen East Sussex nennen ihre vorwärtstreibende Musik «Indie-Dance».

Gabrielle Aplin bei einem Konzert 2012.

Bildlegende: Gabrielle Aplin Nach dem Nummer 1-Hit in England mit «The Power Of Love» kommt Gabrielle Aplin am 6. Juni in die Schweiz. pd

Gabrielle Aplin: Panic Cord

Die erst 20jährige Engländerin Gabrielle Aplin wirkt ein wenig wie das nette Mädchen von nebenan. Im Song «Panic Cord» singt sie lieb und nett über den Frust nach einer gescheiterten Beziehung.

Propellers: Landslide

Über die fünf Männer gibt es im Netz nur wenig zu erfahren: Dank ihres Twitter-Accounts wissen wir wenigstens, dass sie aus East Sussex, England kommen. Wichtiger als Selbstvermarktung scheint ihnen die Musik zu sein, und die bezeichnen sie selber als «Indie-Dance».

Crystal Fighters: You And I

Mit ihrem 2011er-Song «Plage» haben die fünf Engländer schon mal die Sehnsucht nach Strand und Sonne in uns geweckt. Jetzt fahren sie mit voluminösen Chorgesängen mit Gute Laune-Garantie weiter.

Imagine Dragons – Radioactive

Indie-Rock aus der Glitzerstadt Las Vegas? Das müssen nicht immer nur die Killers sein. Im September letzten Jahres landeten die «Imagine Dragons» mit ihrem Debüt-Album «Night Vision» auf Platz 2 der amerikanischen Billboard-Charts. Inzwischen füllen sie auch bei uns die Clubs und gewinnen immer mehr Fans für ihre kraftvollen Melodien.