Neue Musik auf SRF 3: Die Schweiz ganz gross!

Vier neue Songs mit Qualitäts-Label Schweiz: Der junge Luzerner Damian Lynn, der Reggae-Ambassador Famara mit seinem ersten Song über die Schweiz, die beiden Rapper Lo und Leduc aus Bern und die Luzernerin Heidi Happy mit dem ersten Vorboten ihres neuen Albums «Golden Heart».

Damian Lynn: Between The Lines

Der 22jährige angehende Sekundarlehrer hat sich schon einen Traumjob geholt: Der Luzerner spielt im Vorprogramm von Bligg. Geschafft hat er das dank einer Jam-Session in Bliggs kleinem «Studiöli», wie Lynn im SRF 3-Interview verrät. «Wir haben uns musikalisch sofort gefunden.» Der Song «Between The Lines» ist ein wunderbarer Vorbote zum Valentinstag am 14. Februar: Liebende, gebt aufeinander acht, lest auch die Zeichen zwischen den Zeilen! Sonst geht’s Euch wie im Song, die Liebe geht entzwei.

Famara: Reggae Made In Switzerland

Nach 9 Reggae-Alben fand es der Leimentaler an der Zeit, endlich eine Hymne auf die Schweiz zu schreiben. Von Basel aus startet der Song weiter nach Bern, dann weiter ins mondäne Genf und lässt auch das Münstertal im äussersten Osten mit Santa Maria nicht aus. Das Album dazu heisst «Karibu» und erscheint am 8. März.

Lo und Leduc: All die Büecher

Die beiden Rapper sollen die schnellsten Berner der Schweiz sein. Mit jedem Song erfinden sie sich neu, was die Rap-Szene mitunter auch ein wenig verwirrt. Jeder Song sei ein Update ihrer eigenen Identität, sagen der Geschichts- und Germanistik-Student.

Heidi Happy: Down Town

Die Luzernerin Heidi Happy schafft es wieder mal gekonnt, Melancholie in einen dennoch positiven Song zu packen. «Als Musikerin flüchtet man sich gerne vor den Problemen in Traumwelten», sagt Heidi Happy im SRF 3-Interview. «Ich habe dem Song diese positive Wendung vor allem darum gegeben, dass es mir selber beim Singen gut geht.» Mit neuer Band nahm sie ihr fünftes Album «Golden Heart» auf, das am 7. März erscheinen wird.