Popstars in der Sesamstrasse

Im amerikanischen Original der Sesamstrasse haben sie längst Tradition, in der deutschen Fassung erst seit 2012: Besuche von Popstars, die ihre Hits zum Besten geben. Dies sind die Highlights aus der deutschen und der US-Version.

Seit 40 Jahren ist die Sesamstrasse fester Bestandteil des deutschen Kinderfernsehens. Ganz nach dem amerikanischen Vorbild werden hier vorwiegend pädagogische Botschaften auf verspielte Art vermittelt. Doch im Unterschied zum Original wurde in der deutschen Fassung bislang auf Popstars verzichtet - bis jetzt.

Seit Sommer 2012 besuchen nun auch deutsche Popstars die Sesamstrasse um mit Ernie und Bert zu singen.

Kultauftritte und Skandale

In der US-Version der Sesamstrasse traten von Beginn weg grosse Popstars auf. Sie sorgten immer wieder für Höhepunkte - aber auch für Skandale.

Für einen solchen sorgte beispielsweise Katy Perry, welche in der ersten aufgezeichneten Episode zu freizügig auftrat und sich deshalb viele Eltern, welche Fotos davon sahen, beschwerten. Perrys Auftritt wurde nochmals neu aufgezeichnet, die Originalepisode nie ausgestrahlt.

Trotzdem, grossartige Höhepunkte wie die Auftritte von R.E.M., Johnny Cash, Ray Charles oder Paul Simon überstrahlen solche Skandälchen und zeigen, wie wichtig diese Auftritte für die Sendung sind.

Handzahm - aber unterhaltsam

Verglichen mit den amerikanischen Vorbildern kommen diese Gastauftritte der deutschen Popstars zwar immer etwas gar brav und gesittet über den Bildschirm, versprühen aber doch enorm viel Charme. Trotzdem wünschte man sich auch hier etwas mehr vom abgedrehten, verrückten Charme des US-Originals, wo sich die Stars auch gerne mal in skurrile Outfits werfen und sich auch für sinnfreie Gaga-Lieder nicht zu schade sind.