5 neue Musts in Musikform

Von der «Sounds!»-Redaktion kuratiert: Frisches Tanzfutter, diese Woche im Netz aufgetaucht.

Schon lange nicht mehr war Teen-Angst und Traurigkeit so eingängig: Die neuen Könige von Kopenhagen First Hate liefern mit «The One» einen düsteren Traum-Trip, der jedes Joy Division-Herz höher schlagen lässt. Joakim Nørgaard und Anton Falck steuern seit 2013 durch die Szene, am Freitag kommt nun das Debütalbum «A Prayer For The Unemployed.»

Seit zwei Jahren ist das Comeback-Album von Synthbastler James Murphy alias LCD Soundsystem angekündigt, jetzt legt er mit «Call The Police» endlich Bares auf die Theke. Und wie: Der 6-minütiger Power-Pop-Dampfer reisst alles aus dem Liegestuhl. Genaueres zu einem neuen Langspieler gibt's noch nicht, ausser: Es braucht noch etwas Zeit.

Seattles Mike Hadreas alias Perfume Genius schafft mit seinem 4. Album ein so bezaubernd wie beunruhigendes Power-Statement. Der 35-jährige hat Drogensucht und homophobe Attacken überwunden - nun zelebriert er kraftvoll die grosse Liebe und hadert aufreibend mit der Zerbrechlichkeit des sogenannt guten Lebens. «No Shape» ist unser «Sounds!»-Album der Woche.

Und dann noch dies: Nach vier Jahren Funkstiile liefern die experimentellen Grizzly Bear aus Brooklyn mit «Three Rings» einen Vorboten für Album Nummer fünf und so richtig fest Lust auf Sonne machen die LA-Weirdos courtship. mit dem tanzwütigen Track «Sunroof.» Enjoy!

Andi Rohrer macht «Sounds!»

Andi Rohrer macht «Sounds!»

Neue Musik von Hand für euch zusammengetragen: Montag bis Freitag von 22-24 Uhr und täglich als Podcast. Hier gibt's alle Episoden.

Sendung zu diesem Artikel