Zum Inhalt springen

Header

Video
SRF 3 Best Talent April: Gian
Aus SRF 3 Musik vom 30.03.2021.
abspielen
Inhalt

SRF 3 Best Talent Musik aus dem Schlafzimmer: Gian ist «SRF 3 Best Talent» im April

Unser Musikliebling macht den Frühling sphärisch und verträumt. Er lädt in seine eigene Welt, die einen Ausflug oder die Flucht aus der Realität erlaubt. Gian aus Basel ist 23 Jahre alt, studiert Philosophie und ist musikalisch mit allen Wassern gewaschen. Er macht von A bis Z alles selbst.

Er ist in Basel geboren und aufgewachsen. Seine Mutter stammt aus Taiwan. Sein Sound ist international, sphärisch, eigen und vor allem von A bis Z selbst gemacht. Ausgangspunkt ist dabei immer das Schlafzimmer, in dem die Ideen entstehen, die dann zuerst mal in die ganze Welt hinaus geschickt werden, um von Musikerinnen und Musikern gefeedbackt zu werden. Gian Covo, als Musiker nennt er sich ganz einfach Gian, arbeitet und füllt seinen Rucksack mit Wissen, damit er damit voll bepackt in seine musikalische Zukunft starten kann.

Der Basler ist Musiker durch und durch, sticht heraus. Konzipiert, schreibt, nimmt auf, produziert und mischt alles selbst. Und steht damit auf der Pole-Position zum Durchstarten.
Autor: Hana GadzeModeratorin SRF 3 punkt CH

Startrampe ist «SRF 3 Best Talent», der Proviant seine Songkollektion «Bad Vacation» und der Antrieb seine Zielstrebigkeit und sein Ehrgeiz. Denn: Wenn der 23-Jährige was macht, dann richtig. Der Basler stammt aus einer Künstlerfamilie: Der Vater ist Lichtkünstler, Grafiker und Fotograf. Seine Mutter hat eine Ausbildung zur chinesischen Opernsängerin. Dass er mal Musik macht, war irgendwie logisch. Insbesondere weil der Halb-Asiate darin Anfangs eine Zuflucht sah und sich darin selbst fand.

Für jeden Song, den die Welt von mir hört, gibt es 12, die niemals jemand hören wird. Aber das braucht es: Ohne die 12 gäbe es den guten nicht.
Autor: GianSRF 3 Best Talent April 2021
Porträt von Gian
Legende: Gian Der 23-jährige Basler ist Musiker, Philosophie-Student und arbeitet nebenbei in einer Kindertagesstätte. Er stammt aus einer Künstlerfamilie. Julia Martin

Geige, Bass und Klavier lernte der Philosophie-Student, der nebenbei in einer Kindertagesstätte arbeitet, im Unterricht. Das Gitarrespielen und Singen hat er sich selbst beigebracht, ebenso das Produzieren. Zentrales Objekt dabei ist der Laptop. Mit seiner Musik teilt er seine innere Welt mit der äusseren. Erzählt Geschichten und hüllt seinen Sound in ein sphärisches, einlullendes, elektronisches Kleid. Vapor-Soul nennt er ihn - oder Dreampop. Genau das Richtige, um darin einzutauchen und sich darin zu verlieren.

Er ist Multi-Instrumentalist, live ein Multitasking-Profi wie kein anderer, ein Multi-Talent und für mich ganz einfach eine Riesen-Entdeckung.
Autor: Hana GadzeModeratorin SRF 3 punkt CH
Video
Gian: Eintauchen in eine andere Welt
Aus 8x15. vom 06.04.2019.
abspielen

Den Titel der EP «Bad Vacation» hat Gian übrigens von einem Aufdruck auf einem T-Shirt. Das ist die kleine Geschichte dahinter. Der Trip hinter dem Sound ist aber viel grösser. Die Songkollektion, die am 16. April 2021 erscheint, ist ein Ferienmachen mit einem Ausflug zum Eskapismus. Eine kleine Flucht vor der Wirklichkeit, die man - auch wenn man möchte - nicht verändern kann. Ausser man macht eine Auszeit mit Gian und seinem Sound.

Das ist SRF 3 Best Talent

Box aufklappenBox zuklappen
Das ist SRF 3 Best Talent

SRF 3 zeichnet aufstrebende Musikerinnen und Musiker aus der Schweiz aus. Jeden Monat steht ein Act im Fokus. Drei von ihnen werden Ende Jahr von der Jury ausgewählt und für einen «Swiss Music Award» und den Förderpreis von 10'000 Franken nominiert: Das Publikum wählt den Jahressieger oder die Jahressiegerin per Online-Voting.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen