SRF 3 Live Session: Nicole Bernegger endlich ohne Stress

Nach dem ersten Album, auf dem «The Voice»-Coach Stress die Stimme seiner Siegerin mit viel Produktionspower plattgewuchtet hatte, kommt von der grossen Soulsängerin endlich eine schlichtere, souligere Platte. Was sie kann, bewies Nicole einmal mehr live bei SRF 3.

Albumcheck: Nicole Bernegger - «Small Town»

Nicole ohne Stress ist...
...eine Wahnsinnsstimme ohne unnötige Effekte und erstickenden Produktions-Ballast. Erdigere, persönlichere Songs, von Gute-Laune-Uptempo-Soulnummern bis zu Prachtsballaden. Die Musikerin, die sie schon vor «The Voice» war, einfach mit grösserem Produktionsbudget und höherem Bekanntheitsgrad.
Beste Songs:
Don't Stay Away, Danger, Homesick, Small Town in a Big City, Farewell my Love
Das sagt das Albumcover:
London ist eine Kleinstadt. Der Song «Small Town in a Big City» löst den Widerspruch auf. Stimmiges Gesamtkonzept.
Das grösste Problem bei den Aufnahmen...
...war das Heimweh: Nicole nahm das Album in London auf, während ihre zweijährige Tochter zu Hause die ersten Schritte machte. Daher auch die wunderschöne Ballade «Homesick».
Wer ist der neue Produzent?
Der Londoner Andy Wright. Er hat u.a. mit Massive Attack, Simply Red oder Annie Lennox zusammengearbeitet.
Noch Wünsche offen?
Nur einer: Ein Song mit Ira May. Die beiden besten Schweizer Soul-Sängerinnen im Duett. Vielleicht auf dem nächsten Album.