Video: OMI spielt «Cheerleader» in einer akustischen Version

Die Basler Mundart-Reggae-Truppe Schwellheim gilt als Stimmungsbringer an Schweizer Open-Airs. Der Kingstoner Dancehall-Sänger OMI stürmt mit seiner Single «Cheerleader» derzeit die Charts in ganz Europa. Beide waren am Dienstagabend live zu Gast bei Lukie Wyniger im Reggae Special.

Während Schwellheim am 7. März bereits ihren dritten Longplayer mit dem Titel «Musik Für Di» veröffentlichen steht OMI noch am Anfang seiner Karriere. Der Jamaikaner trat mit seinem Song «Cheerleader» zwar schon 2011 in Erscheinung. Ein richtiger Hit wurde dieser Track allerdings erst jetzt, vier Jahre später. Der Hamburger DJ Felix Jaehn hat aus dem Dancehall-Song eine Popnummer geschraubt, die in Deutschland bereits auf Platz 1 der Hitparade stand.

Entspannte Auftritte

Im Studio von SRF 3 gab sich OMI relaxt und performte seinen Hit in einer akustischen Version, begleitet nur von seinem Gitarristen. Kurz davor waren schon Schwellheim ans Mic gesteppt und hatten bei Lukie Wyniger ihre Skills unter Beweis gestellt.