7 Dollar Taxi: Der Schub kam aus England

2006 wurden vier Jungs aus Luzern zur «Breaking Band» gekürt, danach ging auch im Ausland die Post ab. 2014 feiert die Band ihr 10-Jähriges Jubiläum - und das neue, dritte Album «Anything Anything» steht in den Plattenläden zum Verkauf bereit.

Inzwischen sind 7 Dollar Taxi auch bei stylischen Bandfotos angelangt.

Bildlegende: 7 Dollar Taxi Inzwischen sind 7 Dollar Taxi auch bei stylischen Bandfotos angelangt. zVg

Es passiert selten genug, dass die berühmt-berüchtigte englische Musikzeitschrift NME eine Schweizer Band empfiehlt. Aber die Luzerner Band 7 Dollar Taxi wurde vom NME doch tatsächlich zur «Breaking Band» gekürt und angelte sich durch diesen Popularitätsschub gleich zahlreiche Konzerte in England, Deutschland, Australien und den USA.

Grund für diesen Erfolg war das Album «Come and Figure It Out» aus dem Jahr 2006 mit seinen frechen, wunderbar schnoddrig gespielten Songs. Allen voran der Song «Jurassic Heads», den sie als 14-Jährige geschrieben haben.

Video «7 Dollar Taxi im 8x15.-Portrait» abspielen

7 Dollar Taxi im 8x15.-Portrait

4:58 min, aus Musicnight vom 10.6.2011

Video «Video der Woche: 7 Dollar Taxi» abspielen

Video der Woche: 7 Dollar Taxi

2:30 min, aus Musicnight vom 8.4.2011

Video «7 Dollar Taxi - «Sputnik And Laika»» abspielen

7 Dollar Taxi - «Sputnik And Laika»

2:27 min, aus Musicnight vom 25.2.2011

Video «7 Dollar Taxi - 8x15. live im Bierhübeli Bern» abspielen

7 Dollar Taxi - 8x15. live im Bierhübeli Bern

15 min, vom 30.4.2011