Anshelle: Rockiger Pop aus Bern

2007 waren Anshelle SRF 3 Swiss Top-Band. 2011 stand eine Auflösung der Band zur Diskussion. Anshelle entschieden sich aber, nochmals anzugreifen. 2014 erschien dann bereits die fünfte CD der Berner.

Die Mischung aus einer Prise Rock, einem Schuss Soul und viel Pop ergibt den Stil, den Anshelle-Fans so schätzen.

Bildlegende: Anshelle Die Mischung aus einer Prise Rock, einem Schuss Soul und viel Pop ergibt den Stil, den Anshelle-Fans so schätzen. A. Burkard

Die Band um Frontfrau Michèle Bachmann musste sich im Jahr 2011 mit einer heiklen Frage befassen: Sollte sie aufhören - oder nochmals alles auf eine Karte setzen. Mit «All In» wollte es die Band noch einmal wissen.

Die Band hat ihre Musik unabhängig von einer Plattenfirma produziert und ist sich dabei treu geblieben. Entstanden ist ein Album, welches Höhen und Tiefen des Lebens ehrlich darstellt. Mit der gewohnten Intensität und Kreativität von Anshelle.

Im Swissmade-Interview von 2012 erklären Frontfrau Michèle Bachmann und Keyboarder Sandro Marretta, warum sie es noch einmal wissen wollten - und wie man ein Album promoted, wenn man weder eine Plattenfirma noch einen Vertrieb im Rücken hat.

Zwei Jahre später dann das Album «Blink of An Eye». Im Swissmade Interview dazu spricht Michèle Anne Bachmann über das Älterwerden und den bisher trotz aller Anstrengugnen nicht erreichten «grossen Durchbruch».