Caroline Chevin: 20 Jahre Musikerinnendasein tragen Früchte

Caroline Chevin, in Weggis bei Luzern aufgewachsen, wohnt mittlerweile seit mehreren Jahren in Zürich. 2013 erschien ihr drittes Solo-Album «Hey World».

Manchmal - wie bei Caroline Chevin - stellt sich der Erfolg erst nach jahrelanger harter Arbeit ein.

Bildlegende: Caroline Chevin Manchmal - wie bei Caroline Chevin - stellt sich der Erfolg erst nach jahrelanger harter Arbeit ein. ADRIAN BRETSCHEN

«Back in The Days» hiess 2010 der Song, der Caroline Chevin zum Durchbruch in der Schweiz verhalf. Daraus resultierte im März 2011 ein Swiss Music Award in der Kategorie «Best Breaking Act National». Auch wenn Caroline Chevin in den letzten 20 Jahren mit verschiedenen Formationen auf mancher Bühne stand, gut Ding will offensichtlich Weile haben.

Auf ihrem dritten Solo-Album fasst sie die menschliche Gefühlswelt zusammen. Sie singt von Höhen, von Tiefen und von schmerzhaftem Verlust. Es sind Songs, in denen man sich irgendwo wiederfinden kann, wie sie selber meint.

Im Swissmade-Interview spricht Caroline Chevin nicht nur über «Hey World», sondern auch über das Älterwerden im Musikgeschäft. Und sie erklärt, wieso sie englisch singt und nicht in Mundart.

Video «Caroline Chevin - Hallo Welt» abspielen

Caroline Chevin - Hallo Welt

11 min, aus Musicnight vom 1.3.2013

Video «Act der Woche: Caroline Chevin» abspielen

Act der Woche: Caroline Chevin

14 min, aus Musicnight vom 17.9.2010