Chantemoiselle: Jazz, Swing und Chanson

Hinter Chantemoiselle verbirgt sich die Berner Jazzsängerin Myria Poffet. Auf ihrem Zweitling «Es Stück vom Glück» bewegt sie sich zwischen Jazz, Swing und Chanson.

Bei Myria Poffet passt das Styling perfekt zu ihrem alter ego Chantemoiselle.

Bildlegende: Chantemoiselle Bei Myria Poffet passt das Styling perfekt zu ihrem alter ego Chantemoiselle. Tabea Hüberli

Die Mischung aus Jazz, Swing und Chanson mit Berner Dialekt funktioniert überraschend gut. Obwohl der Mix ungewohnt ist.

Auf dem Album aus dem Jahr von 2012 von Chantemoiselle sind 11 Eigenkompositionen. Der zwölfte Song ist eine Coverversion von Leonard Cohen. Und zwar nicht irgendeine, sondern ausgerechnet «Hallelujah».

Wie es dazu kam und warum sie diesen Song auf englisch singt, verrät Myria Poffet im Swissmade-Interview von 2012. Zudem erzählt sie von ihrer Ausbildung, ihren Nebenjobs, ihren Vorbildern und von der Intimität, mit anderen zusammen Songs zu schreiben. Und sie spricht natürlich über das Album.