Dänu Siegrist: «Wertschätzung ist wichtiger als Geld»

Dänu Siegrist macht seit den 70er-Jahren Musik. Mit Span gehört er zu den Pionieren des Berner Mundartrocks. Seit 1987 ist er solo unterwegs.

Der Mundartrockpionier auf dem Cover seines berührenden Soloalbums «Chansons Urban».

Bildlegende: Dänu Siegrist Der Mundartrockpionier auf dem Cover seines neuen Soloalbums «Chansons Urban». PD/Kostas Mares

Er spielte Gitarre, sang und schrieb Songs für und mit Span und Polos Schmetterding, arbeitete mit Tinu Heiniger und vielen anderen Grössen des helvetischen Musikkosmos zusammen, war am Mani Matter-Tribut «Matter Rock» beteiligt und gründete den Basler Rockförderverein mit.

2014 ist nach 14 Jahren Studiopause sein neues, 6. Solo-Album erschienen. «Chansons Urban» ist ein reifes, intimes, nachdenkliches und sehr berührendes Album geworden.

Dänu Siegrist war im Juni 2014 bei CH Special zu Gast und sprach über einzelne Songs des neuen Albums und darüber, wie sich das Musikerleben während verschiedener Stationen im Leben anfühlt und wie das in musikalischer Hinsicht beeinflusst.

Er erklärte auch, dass ihm trotz finanziell desaströser Zeiten die Wertschätzung seines Schaffens immer wichtiger war als Geld - und erzählte auch die eine und andere Geschichte aus seiner reichhaltigen musikalischen Vergangenheit.