Gölä: Der Albtraum der Zartbesaiteten

Göläs Lieder polarisieren. Seine Interviews aber haben unzweifelhaft höchsten Unterhaltungswert. Der Mundartrocker schert sich nicht um political correctness und redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

Des T-Shirts entledigte sich Gölä dann zur Verblüffung  des Moderators  Damit war die Einstiegsfrage klar.

Bildlegende: Gölä Des T-Shirts entledigte sich Gölä dann zur Verblüffung des Moderators. Damit war die Einstiegsfrage klar. SRF

Gölä bedient sich in Interview gerne des derben Baustellen-Vokabulars. Dementsprechend nimmt er auch kein Blatt vor den Mund.

So kann es passieren, dass er die Nation unbekümmert über sein Liebesleben informiert und im wahrsten Sinne des Wortes Intimes preisgibt.

Er spricht auch über sein Vehältnis zu den Medien, seine Ängste und Unzulänglichkeiten ­–­ gnadenlos ehrlich und damit nah bei seinem Publikum.