Mash: Ewige Liebe für den Über-Hit!

Der Kultsong von Mash wird Musicalhit und Jodellied - und um ein Haar der grösste Schweizer Hit aller Zeiten.

Kein Song wird an Hochzeiten mehr gespielt als «Ewigi Liebi».

Bildlegende: Mash Kein Song wird an Hochzeiten mehr gespielt als «Ewigi Liebi». zvg

Den wohl berühmtesten Liebessong der Schweiz komponierte der Innerschweizer Padi Bernhard eigentlich nur für seine damalige Freundin. Irgendwie machte die Demokassette mit «Ewigi Liebi» dann aber die Runde.

Die Folge davon: Heute wird wohl kein anderer Song häufiger an Hochzeiten gespielt und in Radiowunschkonzerten gewünscht.

Der Song war zwar nie Nummer 1 in den Charts, hielt sich aber über drei Jahre in den Top 100 der Schweizer Hitparade. Darüber hinaus wurde er vom Fernsehpublikum zum zweitgrössten Schweizer Hit aller Zeiten gewählt - gleich hinter Ruedi Rymanns «Schacher Seppli». Bleibt die Frage: Soll Padi Bernhard beglückwünscht werden, dass ihm ein wirklicher Über-Hit gelang?

Oder soll leises Bedauern mitschwingen, weil es jetzt für ihn extrem schwierig wird, diesen Wurf in Sachen Publikumserfolg zu übertreffen? Es sind Fragen, die den Fans keine schlaflosen Nächte bereiten. Sie erfreuen sich der ewigen Liebe.