Orpheline: Die Pop-Perle aus Lugano

2013 trat sie als Deborah Orpheline Bough bei The Voice of Switzerland an. Für SRF 3 war sie da schon eine bekannte Künstlerin, denn der Pop-Sender hat sie 2010 zum Best Talent ernannt - damals noch unter dem Namen Orpheline.

Sie hat nicht nur eine tolle Stimme, Deborah Orpheline Bough sieht auch noch sehr gut aus.

Bildlegende: Orpheline Sie hat nicht nur eine tolle Stimme, Deborah Orpheline Bough sieht auch noch sehr gut aus. zVg

Jahrelang ist sie mit Gitarre durch New York getingelt auf der Suche nach einem Gig. Und Sie hat für Superstar Wyclef Jean gesungen. Ein tragischer Verlust änderte plötzlich alles.

Ihr Vater starb, Orpheline kam zurück in die Schweiz und hat seither von Wyclef Jean nie mehr etwas gehört. Es sei nur eine kurze Zusammenarbeit mit Wyclef Jean gewesen: «Ich habe bei ihm vorgesungen, es hat ihm wirklich gefallen».

Doch sie wird es auch ohne ihn schaffen. Das Publikum in ihren Bann schlagen, das kann sie. Das hat sie spätestens allen gezeigt, als sie im Januar 2013 bei The Voice of Switzerland unter die besten 12 kam.

Bereits im Best Talent-Interview vom März 2010 sagte die Tessinerin mit karibisch/schweizerischen Wurzeln: «Ich träume davon, Sängerin zu sein, seit ich ganz klein war. Wenn ich singe, bin ich in einer ganz anderen Welt. Ich versuche die Menschen, in diese Welt zu ziehen mit meiner Musik».

Video ««DRS 3 Best Talent»: Orpheline» abspielen

«DRS 3 Best Talent»: Orpheline

9:43 min, aus Musicnight vom 25.3.2010