The Drops: «Holländischer» Pop aus Basel

Auch in ihrer Heimatstadt Basel gelten The Drops noch als Geheimtipp. Das könnte sich jedoch bald ändern. So ansteckend ist ihr munterer Indie Pop.

Auf bestem Weg an die Sonne, The Drops aus Basel.

Bildlegende: Auf bestem Weg an die Sonne: The Drops aus Basel. Elias Kaiser

Sie sind jung, frisch, knackig und stürmisch. Für ihre Musik schöpfen sie aus den letzten 50 Jahren Pop-Musik. Zündende Melodien werden mit locker-beschwingten Rhythmen verbunden.

Und sie versuchen, ohne grosse Plattenfirma an die Sonne zu kommen: «Kampfansage gegen die, die in das Gewinnbringende investieren!», steht dazu auf ihrer Webseite.

Im Juli 2012 wurden The Drops mit dem SRF 3-Gütesiegel «Best Talent» geehrt.Im Interview dazu sprachen Bassist David Bachmann und Frontmann Noah Kaiser u.a. über das Debutalbum «Flying Dutchmen», über die Lovebugs, ihre Erfahrungen mit Plattenfirmen, die Basler Musikszene und über Freundschaft. Dabei klären sie auch auf, warum sie ihre Musik als «holländischen» Pop bezeichnen.

Video «DRS 3 Best Talent: The Drops» abspielen

DRS 3 Best Talent: The Drops

11 min, aus Musicnight vom 24.8.2012