«The Voice of Switzerland»: Deborah Bough singt live bei SRF 3

Vor drei Jahren trat sie noch unter dem Namen Orpheline auf und wurde zum SRF 3 «Best Talent» gekürt. Dann wurde es etwas still um Deborah. Doch jetzt ist sie zurück. Und wie.

Sie rockte bei «The Voice of Switzerland» und war am Donnerstagmorgen zu Gast bei SRF 3: Deborah Bough ist definitiv zurück. Denn die Tessinerin nahm bereits vor einigen Jahren einen Anlauf, um im Show-Business Fuss zu fassen.

Auftritt am Montreux Jazz Festival

Im März 2010 wurde sie auf unserem Sender zum «Best Talent» gekürt. Unter ihrem Künstlernamen Orpheline erschien das Debüt-Album «Spread My Wings», Auftritte am Openair Gampel und am Montreux Jazz Festival folgten.

Momentan pausiert sie mit der Musik und konzentriert sich auf ihr Studium der Kommunikationswissenschaften. Doch für einzelne Anlässe oder für «The Voice of Switzerland» macht die 29-Jährige Ausnahmen.

Start zur zweiten Karriere?

Und durchaus: Die Show könnte der Start zu einer zweiten Karriere sein. Für ihren Auftritt bei «The Voice» wählte sie «Sex On Fire» von Kings of Leon - und brachte die Halle zum Brennen. Gleich drei Coaches buhlten um Deborah. Marc, Stress und Stefanie drehten ihre Stühle. Am Ende erhielt Stress den Zuschlag.

Auch im Studio von SRF 3 beeindruckte Deborah. Morgen-Moderator Mario Torriani war hin und weg von ihrer Live-Interpretation des Aretha-Franklin-Klassikers «I Never Loved A Man».

Musicnight-Sendung über Deborahs Album «Spread My Wings»:

Video ««DRS 3 Best Talent»: Orpheline» abspielen

«DRS 3 Best Talent»: Orpheline

9:43 min, aus Musicnight vom 25.3.2010

«The Voice» im Web