Zum Inhalt springen
Inhalt

Musik Warum Lea Lu und Tarantino kein Traumpaar sind

Lea Lu veröffentlicht ihr neues Album «2». SRF 3 sagt euch, was es mit Cocktail-Schirmchen, Cabriolets und Quentin Tarantino zu tun hat.

Zu sehen ist die Musikerin Lea Lu. Sie trägt ein rosarotes Oberteil und eine gelbe Blumenkette. Im Hintergrund ist eine türkisfarbene Tür zu sehen.
Legende: Klebt im Ohr wie Kaugummi auf Sichtbeton. sony

Album-Check: «2» von Lea Lu

Das sagt der grummlige Hausmeister«Klebt im Ohr wie Kaugummi auf Sichtbeton. Geht nur mit dem Hochdruckreiniger weg.»
Wer darf das Album nie hören?Regisseur Quentin Tarantino. Sonst dreht er seinen nächsten Film in Pastellfarben.
Zwei Adjektive zum Album «2»Cool. Elegant.
Sound erinnert an?Die reduzierten Stücke lassen einen an die Londoner Indie-Band The xx denken.

Der Refrain von «I Got Into Love» klingt
Cindy-Lauper-inspiriert. Auf gute Art. «J M & T»
könnte aus der Garage (pardon, dem Third Man Records Studio) von Jack White
kommen

Dieses Getränk passt zum AlbumEin Mai Tai Cocktail. Aber ohne Schirmchen. Erfrischend ohne Firlefanz.
Mitpfeif-Faktor auf der Skala 1-108
Das hätten wir nicht erwartetDie düsteren Passagen auf dem Album «2» (ja, die gibt es tatsächlich!).
Passt für eine Fahrt ins Blaue im...kanariengelben Cabriolet.
Letzte Worte auf dem Album«You had it all, my dear.»
Das wird man in 20 Jahren sagenWarum war SIE eigentlich nie am Eurovision Song Contest?