Woodkid: Das Wunderkind im Interview

Wer seine Musikerkarriere so nebenbei startet und so viel Erfolg hat wie Woodkid, der kann was. Der Franzose macht eine Mischung aus Indie, Alternative und Pop und begeistert mit seinem Debüt-Album «The Golden Age». Bekannt wurde er mit Filmproduktionen für Lana del Rey, Katy Perry und Taylor Swift.

Macht Musikvideos für Lana Del Rey, Katy Perry, Taylor Swift und startet jetzt auch noch mit seiner eigenen Musik durch.

Bildlegende: Woodkid Macht Musikvideos für Lana Del Rey, Katy Perry, Taylor Swift und startet jetzt auch noch mit seiner eigenen Musik durch. Woodkid

Das Video seiner Solo-EP «Iron», welches er vor zwei Jahren veröffentlichte, wurde auf YouTube schon fast 20 Millionen Mal angeklickt.

Kein Wunder, seine Musik und sein Filmhandwerk passen perfekt zusammen und ergeben ein wunderschönes Gesamtkunstwerk. Im Interview mit SRF 3 sagt er: «Ich entscheide nicht zwischen Musik und Film. Für mich ist das ein-  und dasselbe.»

Videos für grosse Acts produziert

Bevor er zu seiner eigenen Musik Videos produzierte, hat er mit Lana Del Rey, Katy Perry und Taylor Swift zusammengearbeitet. «Es ist sehr spannend, für grosse Acts Videos zu machen, weil man da sehr viel lernen kann und sehr schnell sieht, wie diese Industrie funktioniert.»

Wie die Industrie funktioniert hat Woodkid auf jedenfall begriffen. Mit seinem Debüt-Album steigt er in den Schweizer Charts gleich auf dem vierten Platz ein. Aber er bleibt bescheiden: «Es ist schön, wenn man so nett in einem Land empfangen wird, obwohl man da noch gar nicht viel gemacht hat.»

Am Freitag 12. April spielt Woodkid ein ausverkauftes Konzert im Kaufleuten in Zürich.

Musikvideo: Woodkid, «I Love You»

Musikvideo: Woodkid, «Iron»

Musikvideo: Lana del Rey, «Blue Jeans»