Zum Inhalt springen

Aktuell Rätoromanisch: Ortschaften als Zungenbrecher für Deutschschweizer

Seit genau 75 Jahren ist Rätoromanisch eine der vier Landessprachen der Schweiz. Ein kleiner Sprachkurs.

Rumantsch Grischun gibt es seit 1982 als gemeinsame Schriftsprache.
Legende: Rumantsch Grischun gibt es seit 1982 als gemeinsame Schriftsprache. Keystone
Elias und Fandy von Liricas Analas feierten mit Anic Lautenschlager den Geburtstag des Rätoromanisch.
Legende: Liricas Analas live im SRF 3 Studio Elias und Fandy von Liricas Analas feierten mit Anic Lautenschlager den Geburtstag des Rätoromanisch. SRF 3

Ca. 60‘000 Menschen sprechen Rätoromanisch – d.h. jede 133. Person in der Schweiz.Dazu zählen z.B. Bundeskanzlerin Corina Casanova, Mister Schweiz Sandro Cavegn, Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal, Skilangläufer und Olympiasieger Dario Cologna, Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz oder Spitzenkoch Andreas Caminada.

Für sie sind folgende Ortschaften im Kanton Graubünden keine Zungenbrecher – und für euch? Wisst ihr wie man Scuol, Val Müstair oder La Punt Chamues-ch richtig ausspricht?

Livio Foffa, Moderator bei Radio Rumantsch erklärt wie man die Ortschaften Scuol, Val Müstair, Samedan oder La Punt Chamues-ch richtig ausspricht. 

Rätoromanisch besteht aus 5 Idiomen, welche jeweils mit einer Region vom Kanton Graubünden zusammenhängen: Sursilvan (Vorderrhein), Sutsilvan (Hinterrhein), Surmiran (Alvratal und Gelgiatal), Puter (Oberengadin) sowie Vallader (Unterengadin und Münstertal).

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Luzius Keller, Hadlaubstr. 94 8006 Zürich
    Wie in der deutschen und der englischen Durchsage der RhB wird in ihrer Sendung der Ortsname Chamues-ch meiner Meinung nach falsch ausgesprochen. Richtig wäre ein langes, geschlossenes e - wie in der romanischen Durchsage der RhB. Mit freundlichen Grüssen Luzius Keller
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Elias, Ebikon
    Wird eigentlich Cinuos-chel-Brail immer richtig ausgesprochen? Dies gehört definitiv auch noch in diese Sammlung
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Idi Ott, Zürich
    Und wer kennt nicht die Deutschen, die einem bei der Halbinsel Chastè bei Sils Maria begegnen und nach der "Kasten"-Insel fragen oder in St. Moritz nach dem Piz "Näär" (sie meinen den Piz Nair). Für mich ist und bleibt Romanisch die schönste schweizerische Sprache. Bella saira a tuots ed üna bella nouva eivna.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen