Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

SRF 3 Musiksommer Zug: die Stadt mit den teuersten Autos der Schweiz?

Wer weniger Steuern zahlen muss, hat umso mehr Geld, welches er oder sie in seinen oder ihren heissen Ofen investieren kann. Anders können wir es uns nämlich nicht erklären, wieso wir in Zug an fast jeder Ecke über einen teuren Chlapf stolpern.

Bentley Flying Spur, Wert: ca. 300'000.– CHF

«Bentley ist einer der besten Autobauer der Welt», schwärmt dieser Geschäftsmann aus Küsnacht, der gerne anonym bleiben möchte. «Ein Fahrgefühl wie mit diesem Auto habe ich sonst noch nie erlebt», so der Bentley-Fan weiter.

Sein Bentley sei ein Geschäftsauto und komme vor allem bei wichtigen Geschäftsterminen zum Einsatz – und genauso einer war heute.

Ferrari Portofino, Wert: ca. 215'000.– CHF

«Das beste Auto. Der grösste Kultstatus. Die beste Performance», sagt uns der Fahrer dieses roten Flitzers, der uns weder seinen Namen, noch den ungefähren Wert seines Ferraris verraten wollte. Aber Gottseidank gibt's das Internet und wir haben immhin den ungefähren Preis auch so herausgefunden, muahaha.

Porsche 911 L 1968, Wert: ca. 110'000.– CHF

«In Zug fällt man mit einem Oldtimer nicht auf. An einem schönen Tag steht an der Zuger Seestrasse eine Kolonne von Jaguars, Chevrolets und Mustangs», erzählt uns Markus Ruf.

Zugleich weist uns der 58-jährige Werber aber darauf hin, dass ein solcher Klassiker auch Nachteile mit sich bringt: «Verglichen mit neuen Autos ist die Ausstattung meines Autos sehr spartanisch», so Ruf. «Aber immerhin hören mich Kinder schon von weitem, wenn ich Richtung Zebrastreifen fahre», fügt er lachend an.

Audi A5 Cabriolet, Wert: ca. 25'000.– (Occasion)

«Für den Sommer und das tolle Wetter ist ein Cabrio natürlich ideal», findet Toni. Und auch ihr sei schon aufgefallen, dass ihr Audi eher in der unteren Preisklasse spielt, wenn sie sich mit den restlichen Boliden auf den Zuger Strassen vergleicht, erzählt sie uns.

Jeep Grand Cherokee & Boot, Wert: ca. 200'000.– CHF

Legende: SRF 3

«In der Finanzstadt Zug ist halt sehr viel Geld rum», sagt Bruno Zehnder als wir ihn nach Gründen für die vielen teuren Autos auf Zuger Strassen ansprechen.

Der 57-Jährige Autohändler fährt ausschliesslich US-amerikanische Autos, erntet für seinen SUV aber auch immer wieder Hohn und Spott von Fussgängerinnen und Fussgängern. Weder Mittelfinger noch böse Wörter können ihm jedoch etwas anhaben. «Das geht links rein und rechts wieder raus», sagt er.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Max Brüllhardt  (kiawase)
    Das sind nicht nur due teuersten sondern auch die dreckigsten Karren.. abgastechnisch... Aber das interessiert die Besitzer wohl eher nicht..
  • Kommentar von Mike Baumgartner  (Mike47)
    Klar, mit den gesparten Steuern kann man sich dann auch so ein Auto leisten - und aufs Land fahren, wo sich die ehemaligen Stadt-Zuger ein neues, bezahlbares Zuhause suchen mussten ;-)
  • Kommentar von Filippo Falke  (Pippo)
    Autos sind eh unwichtiger als viele Menschen denken... ich würde sagen, dass es in Montreux eine noch grössere Dichte an exklusiven Luxusschlitten gibt wie in Zug...